Vegetarisch
Vegan
Vollwert
Konfiserie

Rezept speichern  Speichern

Vegane Raw-Food-Brownies

superschokoladige Brownies, vegan, ohne Mehl, Zucker, Eier oder Butter

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 10.11.2013



Zutaten

für
200 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen
200 g Dattel(n), entsteint
Wasser, kochendes zum Einweichen
100 g Kakaopulver, ungesüßt
einige Kokosraspel
etwas Dicksaft (Agavendicksaft)
einige Haferflocken
etwas Wasser
evtl. Schokolade (Schokotröpfchen), vegane oder Cranberries oder Bananenchips

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 5 Minuten
Die gemahlenen Nüsse zusammen mit dem Kakaopulver in eine Schüssel geben. Die Datteln mit etwas kochendem Wasser einweichen und pürieren (überschüssiges Wasser vorher abgießen). Nun die Dattelmasse zu den Nüssen und dem Kakao geben und kneten. Je nachdem, wie fest oder weich die Masse ist, gebt ein paar Haferflocken bzw. Wasser dazu.

Nun kann die Masse noch nach Belieben mit Agavendicksaft oder Apfeldicksaft oder Honig (nicht vegan!) gesüßt werden. Schokotröpfchen, Cranberries oder gefriergetrocknete Bananen können als zusätzliche Verfeinerung eingesetzt werden.

Nun das Ganze in einer mit Frischhaltefolie ausgelegten Auflaufform verteilen über Nacht (wenn Ihr solange warten könnt), mindestens aber 4 Stunden kaltstellen oder im Gefrierschrank festwerden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krisslibaer

Irgendwie wird bei mir das ganze nicht fest :( weiß jemand woran das liegt?

14.09.2018 08:16
Antworten
PatsyD84

Könnte man statt Nüssen die gleiche Menge an Haferflocken verwenden?

19.07.2018 12:06
Antworten
leelat81

Sehr lecker, habe noch Pflaumen und Cranberries gleich mit eingeweicht und das ganze mit etwas Einweichwasser püriert. Kokosraspel hab ich weggelassen und nur Haferflocken verwendet. Das Rezept kann man nach Geschmack verändern. Gefällt mir, wird nochmal gemacht!

02.05.2018 15:09
Antworten
Daroosi

Wow, so schnell und total lecker. Hab 100g Mandeln und 100g Haselnüsse und noch Kokosflakes in Rohkostqualität verwendet dazu die Datteln, weitere Süßungsmittel benötige ich persönlich nicht. Schon der frisch zubereitete "Teig" war sehr lecker😋

14.03.2018 09:51
Antworten
AngiGepard

hallo, sau geil des rezept richtig schnell gemacht und lecker. bin sehr begeistert. vorallem bin ich überrascht, dass es wirklich fast wie richtige brownies schmecken. grüße angi

05.06.2017 21:23
Antworten
LuLove

Hab die Brownies sofort gemacht und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Sie sind super lecker (habe noch Walnüsse mir rein gegeben), aber sind leider nicht richtig fest geworden ;( War eher eine weiche Masse :D Also nächstes mal werde ich die Masse noch dickflüssiger zubereiten!

12.01.2014 13:35
Antworten
Trine_Popinski

Ich habe das Rezept noch nicht probiert...bin nur durch die Suche nach Raw Food Rezepten darauf gestoßen. Es handelt sich nicht um ein Raw Food Rezept, da es Zutaten enthält, die nicht ROH sind. Außerdem entspricht kochendes Wasser auch nicht der ROH-Philosophie.

29.12.2013 12:46
Antworten
Miss_Sarah

was ist denn hier nicht roh? außer das kochende wasser

10.09.2014 20:18
Antworten
binis

Der einzige nicht-rohe Teil ist das kochende Wasser. Aber das ist auch nicht notwendig. Es funktioniert auch mit handwarmem (40°C) Wasser... In der Tat ist dies aber der einzige nicht-rohe Teil, alles andere gibt es in Rohkostqualität - auch Kakaopulver. Viele Grüße binis

08.02.2015 12:14
Antworten
lena-arletta

super lecker!! ich bin veganerin und habe hiermit mein erstes explizietes "rohkost"-rezept ausprobiert :D ich hatte gerade den ofen noch warm und habe die brownies deshalb bei ganz geringer resthitze noch kurz reingeschoben und hab sie dann gekühlt. Auch von meinen freunden eine super rückmeldung! ;) lg, lena :))

17.12.2013 17:54
Antworten