Braten
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Trennkost
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


T-Bonesteaks mit Zucchinigemüse

Low Carb darf auch lecker sein...

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.01.2014



Zutaten

für
2 Steak(s), (T-Bone-)
4 TL Rauchsalz
4 TL Knoblauchpulver
4 TL Korianderpulver
1 m.-große Zucchini
1 m.-große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
2 EL Tomatenmark
1 Tasse Gemüsebrühe
Selleriesalz
Gewürzmischung, (Bratkartoffelgewürz)
Oregano
Pflanzenöl
Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 45 Min.
Die Zucchini der Länge nach vierteln und dann in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen würfeln und in etwas Öl andünsten. Die Zucchinischeiben dazugeben und mitdünsten. Das Tomatenmark hinzugeben und verteilen. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen, damit es nicht am Pfannenboden anhängt. Mit Bratkartoffelwürzer, Selleriesalz und Oregano würzen und immer mal wieder mit etwas Brühe ablöschen. Gelegentlich umrühren. Auf kleiner Flamme ca. 15 Minuten dünsten. Die Zucchini sollte weich, aber noch bissfest sein.

Die T-Bone Steaks in einer weiteren Pfanne in Butterschmalz auf beiden Seiten leicht anbraten. Aus Rauchsalz, Knoblauchpulver und gemahlenem Koriander zu gleichen Teilen eine Gewürzmischung bereiten und die Steaks damit reichlich auf der Oberseite würzen. Dann umdrehen und die andere Seite ebenfalls gut damit bestäuben. Noch einmal umdrehen und kurz zu Ende braten. Der erste Gang ohne Gewürze entscheidet darüber, ob das Steak well done, medium oder englisch wird. Das Steak aus der Pfanne nehmen und den Bratenfond mit etwas restlicher Brühe auflösen und unter das Zucchinigemüse rühren. Zusammen servieren.

Bis hierhin ist das ganze "low carb". Wer mehr Hunger hat, kann auch noch als Beilage Bratkartoffeln, Kartoffelspalten oder Pommes Frites dazu machen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EuRo42

Das Rauchsalz ist für meinen Geschmack bereits salzig genug. Wegen des Zuckers streiten sich die Gelehrten. Ich habe es probiert und sage, wenn Zucker, dann aber braunen Rohrzucker. Letztlich alles eine Frage des persönlichen Geschmacks.

08.09.2014 09:06
Antworten
stecs

Eine Prise Zucker sollte nach Stefan Marquard nicht fehlen. Und das Fleisch kräftig mit Salz salzen....

07.09.2014 22:01
Antworten
EuRo42

Update: Wer es etwas schärfer mag, kann die Steaks zusätzlich noch mit schwarzem Pfeffer würzen. Empfehlenswert.

10.01.2014 08:46
Antworten