Bewertung
(6) Ø4,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.11.2013
gespeichert: 114 (1)*
gedruckt: 1.706 (13)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.12.2004
112 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

200 g Bulgur, fein oder sehr fein
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 Stück(e) Paprikaschote(n), türkische rote
1/2 Stück(e) Salatgurke(n)
1 EL Paprikamark
1 EL Tomatenmark
1 EL Minze (Nane), getrocknete, oder frische
1 Bund Petersilie, frische glatte
 etwas Vegeta oder gek. Brühe
  Salz, Pul Biber
  Zitronensaft, Granatapfelsirup
  Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Bulgur in eine große Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen, sodass er ca. 2 fingerdick bedeckt ist. Ungefähr 10 min. ziehen lassen und zwischendurch mit einer Gabel auflockern. Er soll feucht, aber nicht "klitschig" sein. Beiseitestellen.

Die Lauchzwiebeln, Paprika fein würfeln und die Salatgurke kleinschneiden, dabei die inneren Kerne entfernen.
In einer Pfanne Olivenöl erhitzen (gute 3-4 Esslöffel) und Lauchzwiebeln und Paprika anschwitzen. Das Paprikamark und Tomatenmark dazugeben und gut verrühren. Etwas gekörnte Brühe dazu, Salz, Pul Biber, wenn man mag vlt. noch Kreuzkümmel. Zum Schluss die Gurke.
Den pfanneninhalt zum Bulgur geben und gut durchrühren. Jetzt die Minze und die frische Petersilie untermischen. Einige Spritzer Zitronensaft sowie 1-2 TL Granatapfelsirup dazugeben. Nochmals abschmecken.

Normalerweise macht man Kisir mit rohen Zutaten. Aber meine türkische Freundin macht ihn immer so. Wie es in Deutschland unzählige Rezepte für Kartoffelsalat gibt, gibt es in der Türkei auch verschiedene Kisirrezepte. Ich gebe zum Servieren noch kleingeschnittene frische Tomaten dazu oder kleingeschnittenen Eisbergsalat.