Zucchinischnitzel mit Tomatengemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 08.11.2013



Zutaten

für
1 große Zucchini
5 große Tomate(n), (Strauch-)
2 Ei(er), verquirlt
1 kleine Zwiebel(n), rot
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Paprikapulver, edelsüß
Mehl, zum Mehlieren
Semmelbrösel, zum Panieren
viel Öl, zum Anbraten
etwas Butter, zum Anbraten
etwas Balsamico

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zucchini waschen und längs oder quer (wie man es mag) in Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, danach mehlieren.

Inzwischen die Tomaten waschen und oben und unten kreuzförmig einschneiden. Mit kochendem Wasser übergießen und die Haut entfernen. Danach in Würfel schneiden. Die rote Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebeln in etwas Öl anbraten, dann die Tomaten dazugeben, mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Balsamico würzen und etwas köcheln lassen.

Dann die mehlierten Zucchini durch das verquirlte Ei ziehen und mit Semmelmehl panieren. Reichlich Öl in die Pfanne geben und etwas Butter dazugeben. Die panierten Zucchinischnitzel in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun braten.

Dazu das Tomatengemüse servieren. Man kann auch von den Zucchini einige Würfel zum Tomatengemüse dazugeben, ist auch lecker.

Dazu passt Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

löwewip

Hallo "Reiswaphil", ja oft sind es wirklich "Kleinigkeiten", die für den Erfolg oder Misserfolg verantwortlich sind. Schön, dass du die obige Rückmeldung machst ! Das zusätzliche Würzen (Ingwer, Cayennepfeffer) ist immer eine persönliche Entscheidung, aber oftmals sehr wichtig für die eigene Geschmacksausrichtung! LG löwewip

10.02.2019 18:27
Antworten
Reiswaphil

Ist zwar schon ein älterer Beitrag, I know, aber ich mag das Rezept echt gerne und war dankbar für die Hinweise. WIrklich ein leckerer Spaß, auch grad in einem Singlehaushalt wenn mal wieder Gemüsereste, vom Pizza backen über sind. Ich hab mir noch frischen Ingwer ins Tomatengemüse getan und die Bröseln mit Cayennepfeffer gemischt.

09.02.2019 21:09
Antworten
löwewip

Nochmals Hallo! Man ist gut beraten, auf die Zucchinischeiben nicht Salz zu streuen, denn das zieht sofort enorm viel Wasser. Da könnte man zuschauen, wie das Mehl oder auch die ganze Panade davon schwimmt, bzw. abrutscht. Das Salzen ist beim Verquirlen der Eier möglich und reicht vollends aus.. VG löwewip

25.07.2017 20:35
Antworten
löwewip

Hallo "silkiwilki", weil die Zucchini-Scheiben einen hohen Wassergehalt haben, ist es wichtig, das Mehlieren, durchs Ei-Ziehen, Panieren und Braten in einem Zug durchzuziehen. Ich habe also zuerst das Tomatengemüse mit Zucchini-Würfeln zubereitet und während es bei kleiner Hitze köchelte die Zucchini-Schnitzel paniert und gebacken. Deine Kombination hat uns sehr gut geschmeckt, auch ohne Reis-Beilage. - Ein Foto sende ich nach. Lieben Dank und lieben Gruß löwewip

25.07.2017 20:23
Antworten