Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.01.2014
gespeichert: 29 (0)*
gedruckt: 452 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.04.2008
4.220 Beiträge (ø1,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Jakobsmuschel(n), ausgelöst ohne Corail oder die dreifache Menge
1 Paket Blätterteig aus dem Kühlregal
1 kl. Kopf Blumenkohl oder Brokkoli
Möhre(n)
1 Stange/n Lauch, das Weiße davon
Zucchini
20  Zuckerschote(n) (Kaiserschoten)
250 ml Sauce (Velouté classique - Samtsauce, bei meinen Rezepten)
12 EL Fischsauce Bercy (bei meinen Rezepten)
  Salz und Pfeffer
4 EL Butter, möglichst gesalzene

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 12 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vom Blumenkohl oder Brokkoli nur ganz kleine gleichmäßig große Röschen schneiden, etwa 12 - 15 Stück, den Rest anderweitig verwenden. Möhren, Lauch und Zucchini in Brunoise oder Julienne schneiden (in sehr kleine Würfel oder schmale Stifte).

Die Blumenkohlröschen 3 Minuten oder den Brokkoli 1,5 Minuten blanchieren. Die Kaiserschoten 2 Minuten blanchieren.

Zucchini, Möhren und Lauch getrennt dann in Butter auf den Punkt garen, den blanchierten Blumenkohl und die Kaiserschoten ebenfalls in Butter fertig garen.

Nun die Velouté etwas einkochen lassen, um sie noch dicklicher zu bekommen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und einen Setzring von ca. 8 - 10 cm Durchmesser und mindestens 4 cm Höhe benutzen. Dort werden die Gemüseteile gemischt nach eigenen Vorstellungen bis zum Rand hineingeschichtet und gut angedrückt. Diesen Vorgang insgesamt vier Mal ausführen. Bevor jeweils der Setzring hochgezogen wird, gibt man etwa 50 ml der wieder abgekühlten und möglichst sehr dickflüssigen Velouté über das Gemüse, um mehr Standfeste zu erzielen.

Inzwischen den Ofen auf 220°C erhitzen und mithilfe des Setzrings vier runde Scheiben Blätterteig ausstanzen. Jede Scheibe mit einem spitzen Messer 10 -15 Mal einstechen und dann auf die Gemüsetürmchen legen. Nach Belieben den Blätterteig mit einer feuerfesten Untertasse beschweren, damit er nicht zu stark aufgeht. Für ca 12 Minuten in den Ofen stellen.

In dieser Zeit die Sauce Bercy erwärmen, nicht kochen lassen und in den letzten 4 - 5 Minuten die Jakobsmuscheln in der restlichen Butter sautieren, vorsichtig salzen, pfeffern.

2 EL Sauce Bercy jeweils zu einem Spiegel auf 4 Teller verteilen, die Millefeuille mit einem Tortenheber vorsichtig darauf setzen, je einen EL Bercy über den Blätterteig verteilen und die Jakobsmuscheln darauf setzen. Sofort servieren.

Man kann die Millefeuille auch gleich auf den Tellern in dem Setzring zusammensetzen. Dann müsste man den Blätterteig blind backen. Das Gemüse wäre dann auch höchstens lauwarm, schmeckt aber genau so gut.