Kartoffel-Käse-Küchle


Rezept speichern  Speichern

herzhaft würzig

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.11.2013 529 kcal



Zutaten

für
200 g Kartoffel(n), (mehlig kochend)
200 g Käse, (halbfett, z. B. Saint.Albray Klosterkäse)
200 g Toastbrot
80 g saure Sahne
3 Ei(er), (M)
½ Zwiebel(n), gehackt
100 g Schinken, gewürfelt, gerauchte
1 EL Petersilie, (gehackt)
Salz und Pfeffer
Muskat
Semmelbrösel, bei Bedarf
Öl, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
529
Eiweiß
27,75 g
Fett
30,71 g
Kohlenhydr.
35,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.
Käse und Toastbrot in kleine Würfel schneiden und mit der sauren Sahne vermengen.
Zwiebel und Speckwürfel in einem Pfännchen glasig dünsten.
Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen, Eier und Gewürze dazu und alles gut miteinander vermengen.
Sollte die Masse zu weich sein, kann man das durch Zugabe von Semmelbrösel ausgleichen.
Mit nassen Händen kleine Küchle oder Laibchen formen und in einer Pfanne in heißem Öl goldgelb braten.

Die Käseküchle schmecken sehr gut zu einer einfachen Tomatensoße, zu feinem Rahmgemüse oder zu einem schönen Salat.
Wenn man sie kleiner formt, eignen sie sich auch gut als Vorspeise.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Prima - das freut mich! Vielen Dank und Gruß Jule

01.02.2020 08:51
Antworten
nici060774

Sehr lecker. Ich hatte Raclette Käse bzgl. Restverwertung genommen. Vielen Dank

30.01.2020 13:03
Antworten
Juulee

Das ist schön zu lesen und freut mich! Juulee

21.07.2018 21:59
Antworten
Sarah-Vincenz

Sehr leckeres und schnelles Rezept. Vielen Dank

20.07.2018 13:03
Antworten
Juulee

Prima, das freut mich sehr. Gute Idee mit dem Knödelbrot - ich stelle mir vor, dass die Küchle dann ein wenig fester werden könnten. Ich freue mich, dass es geschmeckt hat. Lieben Gruß Jule

16.11.2017 09:09
Antworten
ManuGro

Hallo, heute gab es diese leckeren Kartoffel-Käse-Küchle bei uns. Ich habe statt des Toastbrots Knödelbrot verwendet. Das bekommt man hier in Bayern in jeder Bäckerei bzw. Supermarkt. Der würzige Käsegeschmack kommt auch super durch. Danke für das schöne Rezept. LG ManuGro

15.11.2017 22:42
Antworten
Juulee

Prima, das freut mich natürlich. Es passt so ziemlich jeder geriebene Käse. Das ist einfach auch eine Geschmacksache! Hauptsache, es schmeckt !!! :-))) Herzlichen Dank und Gruß Jule

22.10.2017 15:05
Antworten
Hobbykochen

Hallo Jule, diese Küchle sind so lecker. Ich habe geriebenen Emmentaler genommen, ansonsten genau nach Rezept. Super lecker und wird bestimmt wiederholt! Dazu gab es einen gemischten Salat. Ein ganz tolles Rezept! Liebe Grüße Birgit

21.10.2017 19:09
Antworten
Juulee

Liebe Estrella, super - das freut mich! Schön, dass du dieses Rezept entdeckt hast :-))) Auf deinem tollen Foto sehen die Küchle einfach perfekt aus! Dankeschön und liebe Grüße Jule

13.10.2017 10:35
Antworten
Estrella1

Hallo! Die Küchle schmecken sehr gut. Ich habe nur einen anderen Käse verwendet und der war sehr würzig. Dazu gab es Rahmgemüse. Auch ein schöner Blattsalat hätte sehr gut gepasst. LG Estrella

12.10.2017 20:18
Antworten