Kürbis-Gnocchi-Gratin


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 10.11.2013 683 kcal



Zutaten

für
400 g Kürbis(se) Hokkaido-, Fleisch und Schale
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
etwas Öl, zum Andünsten und Fetten der Auflaufform
80 ml Weißwein, trocken
80 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Chili, (frisch oder getrocknet)
300 g Gnocchi, (aus dem Kühlregal)
2 EL Walnüsse, grob gehackt
75 g Käse, gerieben
12 Blätter Salbei oder mehr, je nach Geschmack
Öl, zum Frittieren oder Braten der Salbeiblätter
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
683
Eiweiß
18,02 g
Fett
37,04 g
Kohlenhydr.
62,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Backofen auf 220 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen.

Kürbisfleisch würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Alles in einer Pfanne andünsten, mit Wein und Brühe ablöschen. Fünf Minuten köcheln lassen, abschmecken.

Die Gnocchi und Walnüsse untermischen. Die Masse in eine gefettete Auflaufform geben, mit dem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten überbacken.

In der Zwischenzeit die Salbeiblätter abbrausen, gut trocknen, frittieren, auf Haushaltspapier abtropfen lassen. Das Gratin vor dem Servieren mit den Salbeiblättern überstreuen.

Als frische Komponente sollte unbedingt ein Salat mit Vinaigrette dazu gereicht werden. Feldsalat passt sehr gut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Llouu0106

Habe das Rezept gestern für eine ganze Mannschaft gekocht und alle waren total begeistert! Super super leckere Kreation an der echt nichts auszusetzen ist. Und der Wein hat so gut dazugepasst! Ich freue mich schon auf die Überbleibsel ❤️ Vielen Dank!!

03.09.2017 11:19
Antworten
Tinchen37

alle sagen das es prima schmeckt;-)) lg tinchen

08.12.2015 16:59
Antworten
ars_vivendi

Hallo tinchen, da bin ich total überrascht und freue mich riesig, dass das Rezept bei Euch als Wochengericht aufgenommen wurde. Ich hoffe, es schmeckt den Gästen genauso gut wie Euch. Danke für den Kommentar und die Superbewertung, Alex

08.12.2015 08:22
Antworten
Tinchen37

ein ganz wunderbares Rezept welches es diese Woche in unserem Lokal als vegtarisches Wochengericht gibt. Dazu reichen wir einen gemischten Salat. Leider hatte ich nur TK Salbei da, habe keine frischen Blätter bekommen, so habe ich ihn kurzerhand unter das Gratin gerührt und es schmeckt auch. lg tinchen

07.12.2015 22:59
Antworten
ars_vivendi

Hallo Eva, vielen Dank für die prima Bewertung und den Kommentar zum Dampf/Heissluft-Betrieb. Das ist sicher auch für den einen oder anderen Rezeptleser interessant. Gruß Alex

14.12.2014 11:51
Antworten
eva.h

Hallo, wie nicht anders zu erwarten war, hat uns dieses Rezept sehr gut geschmeckt. Ich nahm zum Andünsten und fetten der Formen Butter und war etwas großzügiger mit dem Käse. Im Kombibetrieb Dampf/Heissluft garte ich es in Portionsformen bei 200 Grad/60%/ 20 Minuten im vorgeheizten Gerät. Der frittierte Salbei schmeckte wunderbar dazu. Erstaunlich, dass es noch niemand ausprobiert hat. Danke für das Rezept! Gruß, Eva

14.12.2014 08:50
Antworten