Braten
Hauptspeise
Pilze
Rind
Schnell
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Beefsteak an Petersilien-Rahm-Champignons

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.01.2014



Zutaten

für
2 Steak(s), vom Rind, à 180 g
400 g Champignons
5 EL Crème fraîche
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel(n)
2 Scheibe/n Speck, fett
n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Den Speck würfeln und in einer Pfanne auslassen. Zwiebel fein hacken, anschwitzen. Die Champignons dazugeben und bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Es kommt hier nicht auf die eine oder andere Minute an.

Die Steaks in einer Pfanne von jeder Seite ca. 2 Min. scharf anbraten, anschließend in Alufolie schlagen und 20 min. bei 150°C in den Backofen geben.

Petersilie fein hacken.
10 Minuten bevor die Steaks fertig sind, die Crème fraîche an die Pilze geben, Petersilie dazu und kurz köcheln lassen. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yvdw

hatte irisches Beefsteak und 150 Grad waren leider tatsächlich viel zu viel. Schade- das Fleisch war nicht nur trocken, sondern auch richtig zäh.

26.02.2019 20:40
Antworten
Magali1104

Ein wahrer Genuss. Ich habe es genauso wie beschrieben gekocht. Alle waren schwer begeistert. Danke für das Rezept.

28.09.2017 19:51
Antworten
der_schnapf

ich fands total lecker habs genauso gemacht wie beschrieben aber herd nicht vorgeheizt

23.09.2014 22:39
Antworten
Delfina36

Hallo, da hast du uns mit einem schnell zuzubereitenden Rezept beglückt. Geschmacklich sehr gut. Bei der Fleischzubereitung habe ich jedoch eine kleine Änderung vorgenommen. 150° für 20 Minuten war mir zuviel des Guten. Ich hab das Fleisch bei 100° zuende gegart. War für uns dann perfekt. Danke für die Rezeptidee. LG Delfina

20.01.2014 18:21
Antworten