Rotkohl - Pasta Auflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (48 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 16.10.2004 623 kcal



Zutaten

für
500 g Rotkohl
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
50 g Pinienkerne
70 g Sultaninen
Thymian, frischer
200 g Cheddarkäse
250 g Nudeln, kleine
Salz und Pfeffer
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
623
Eiweiß
25,77 g
Fett
29,54 g
Kohlenhydr.
62,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Rotkohl in kleine Stücke schneiden und mit der gehackten Zwiebel und dem Knoblauch in etwas Öl weich dünsten.
Geröstete Pinienkerne, Sultaninen und Thymian zugeben, salzen und pfeffern. Nudeln al dente kochen und mit dem Rotkohl mischen.
Alles in eine Auflaufform geben und mit dem Käse betreuen und bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchenbetti

Eigentlich habe ich dieses Gericht ausgesucht, weil ich noch einen halben Kopf Rotkraut hatte, der verbraucht werden sollte. So rein optisch macht der Auflauf in meinen Augen auch nicht so viel her. Blasslila Nudeln?? Das muss für mich wirklich nicht unbedingt sein. Aber der Geschmack war einfach grandios! Thymian habe ich vergessen, aber auch nicht vermisst. In Ermangelung von Pinienkernen habe ich Sonnenblumenkerne geröstet und stattdessen zugegeben. Geschmacklich sehr gut, und ganz besonders passend die Rosinen. Das hätte ich nicht erwartet. Aber das klassische Rotkraut wird ja auch mit einer gewissen Süße zubereitet. Äpfel oder Johannisbeergelee passen ja auch toll dazu. Weil einige berichtet hatten, dass sie den Auflauf trocken fanden, habe ich einen Schuss Sahne zugegeben. So war es perfekt.

25.04.2020 22:13
Antworten
Lankexin

Hatte gestern Gäste und sie mussten als Versuchskaninchen herhalten. Es hat allen sehr gut geschmeckt.Einzige Abwandlung ,ichhabe einen Becher süße Sahne darüber geschüttet.So war es saftiger.

28.01.2020 07:43
Antworten
raimei

Wir sind restlos begeistert von deinem Rezept! Wir haben lediglich noch einen guten Schuss Rotwein zum Rotkohl gegeben und die Auflaufform - nachdem alles drin war - um 200 ml Sojasahne ergänzt. Beim nächsten Mal traue ich mich auch gleich kräftiger zu würzen. Salz, Pfeffer und Thymian passen wunderbar. Werden wir ab sofort häufiger machen.

28.12.2019 17:40
Antworten
LenArt

Leider war unser Rotkohl total bitter, was das ganze ungenießbar gemacht hat. Schade! Die Kombi hat sich toll angehört...

16.10.2018 14:53
Antworten
hochdahler

Nachgekocht und für gut befunden. Durch die Kommentare, das es zu trocken sein, war ich etwas verunsichert. Ich habe ein wenig Rotwein und Madeira dazu gegeben. Es war aus meiner Sicht perfekt. Und es hat gut geschmeckt.

06.03.2018 17:41
Antworten
FraukeHamburg

Der Knaller! Habe ja schon alles Mögliche mit Rosinen und Pinienkernen (bzw. Mandeln) gekocht - Blattspinat, Mangold... - aber auf Rotkohl wäre ich nicht gekommen. Hat überzeugt!

15.03.2005 11:11
Antworten
arianova

wenn dir der thymian zu sehr hervorgeschmeckt hat, solltest du die menge reduzieren. ich fand es immer mit nudeln und überbacken ziemlich klasse und gerade die kombination rotkohl und nudeln gefiel mir sehr. ich habe es oft für gäste gekocht, die eigentlich ausnahmslos begeistert waren.

29.01.2005 15:22
Antworten
Heidekoch

Ich hab das eben mal gekocht. Aus dem Topf zum Andünsten roch das ja sehr exotisch verführerisch. Nach dem Überbacken war es nicht mehr ganz so toll. Der Thymian schmeckte deutlich raus und beim Beißen auf eine Sultanine erlebt man ab und zu ein neues Geschmackserlebnis. Vielleicht sollte man die Nudeln und das Überbacken mal probeweise weg lassen und den Rotkohl gar dünsten ...

04.11.2004 15:09
Antworten
Greta

Hallo !! Hhmmm das wäre ein tolles Essen für meine Mittagsgäste morgen :-)) Habe alles zu Hause !!! liebe Grüsse Greta

31.10.2004 07:59
Antworten
froeschle2

Oh, das ist ja wirklich originell! Vielen Dank für das tolle Rezept, das werde ich schnell ausprobieren! Habe Rotkohl da und war gerade am überlegen, was es morgen damit geben soll! Liebe Grüße Fröschle2

20.10.2004 00:09
Antworten