Tiberius' Putenschnitzel mit einer Senf-Estragon-Kruste

Tiberius' Putenschnitzel mit einer Senf-Estragon-Kruste

Rezept speichern  Speichern

dazu gibt es einen Gurken-Tomatensalat und Baguettebrot

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 31.10.2013



Zutaten

für
4 Putenschnitzel, je ca. 250g
300 g Paniermehl
2 Zweig/e Estragon
1 Zweig/e Majoran
1 Zweig/e Basilikum
1 Bund Schnittlauch
2 Zweig/e Dill
1 Salatgurke(n)
2 Tomate(n)
3 Ei(er), (M)
3 EL Butterschmalz
6 TL Senf, mittelscharf
6 EL Kaffeesahne
2 EL Kräuteressig
3 EL Sonnenblumenöl
1 Baguette(s)
Zucker
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Salat die Salatgurke waschen, der Länge nach halbieren, mit einem Teelöffel entkernen und in Würfel schneiden. Die Tomaten kreuzförmig einritzen, in kochendes Wasser legen, warten bis sich die Schale anfängt zu lösen. Abziehen, halbieren, den Strunk entfernen und würfeln. Den Schnittlauch und den Dill waschen und trocken schütteln. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und den Dill fein hacken. Den Kräuteressig, die Kaffeesahne, den Schnittlauch und den Dill gut miteinander verrühren, das Sonnenblumenöl dazugeben und mit einem Mixer schlagen, bis eine Bindung zustande kommt. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Zucker herzhaft abschmecken.

Die Putenschnitzel abbrausen, trocken tupfen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, dann von beiden Seiten in Mehl wenden und mit Senf bestreichen. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Dann die Blätter von den Kräutern abzupfen und ganz fein hacken. Die Eier mit einem Mixer verquirlen und mit den feingehackten Kräutern vermengen. Die Schnitzel zuerst durch die Eiermasse ziehen und dann im Paniermehl wälzen. Butaris in einer Pfanne erhitzen und die Putenschnitzel von beiden Seiten bei mittlerer Hitze langsam goldbraun braten (die Hitze darf nicht zu hoch sein, da die Kräuter sonst verbrennen können und bitter schmecken).
Anschließend die Schnitzel aus der Pfanne nehmen, auf einen Rost mit Küchenkrepp legen, abtropfen lassen und warmhalten.

Nun werden die Putenschnitzel mit dem Gurken-Tomatensalat auf Tellern angerichtet und mit dem in Scheiben geschnittenen Baguettebrot serviert.

Anmerkung:
Das Fleisch kann man auch auf einem Grill zubereiten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.