Aufstrich
Basisrezepte
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegane Butter

veganer Butterersatz

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.01.2014



Zutaten

für
150 ml Sonnenblumenöl
50 g Kokosfett
2 EL Sojamilch (Sojadrink)
evtl. Salz
1 Prise(n) Kurkuma für die Farbe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Das Kokosfett schmelzen. Danach alles zusammen in eine Schüssel geben und mixen, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Eine Stunde in den Kühlschrank stellen und danach erneut mixen (diesmal etwas länger).

Die Masse in eine passende Form füllen und wieder in den Kühlschrank stellen. Nach einigen Stunden erreicht die Masse eine butterartige Konsistenz.

Die vegane Butter kann wunderbar zum Braten und Backen verwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kassiopeia007

Absolut super! Ich habe lange nach einer veganen "Butter" gesucht, aber nichts passendes gefunden. In den Margarienen die man im Geschäft kaufen kann ist immer Palmöl drin, verschiedene schmecken zudem auch noch richtig schlecht oder haben eine Konsistenz die mir nicht gefällt. Diese hier ist echt klasse! Ich habe sie in kleine Herzförmchen gefüllt, was dann beim Servieren auch noch toll aussieht. Vielen Dank für das tolle Rezept!

04.12.2018 12:02
Antworten
küchen_zauber

Hallo, statt Sojadrink habe ich Macadamianussdrink verwendet. Außerdem etwas mehr Kokosöl und weniger vom anderen. Sehr gute Konsistenz. Foto habe ich hochgeladen. LG

26.09.2017 19:11
Antworten
Sdaniels

Hmm was macht die EU mit Kakaobutter, Eierschwammerl, Eiweiss, Walnüsse, Fleischtomaten und Kokosmilch?

13.12.2016 09:15
Antworten
NeliSylt

Naja, wenn man es halt so uuunbedingt genau nehmen muss und evtl. auch gerne ein bischen "klugscheißt", dann ist es wohl so ;) Ich denke, das jeder weiß wie das gemeint sein soll. Es soll sich ähnlich zu handelsüblicher Butter verhalten und vegan sein. Daraus folgt wohl, das man es "Vegane Butter" nennt. EU-Verordnung hin oder her....

13.06.2015 19:48
Antworten
Jasrik

Nach einer EU-Verordnung muss Butter zu mindestens 80% aus Milchfett bestehen. Insofern gibt es keine vegane Butter. Man könnte eventuell die Bezeichnung "veganes Streichfett" nehmen. Nur das klingt vermutlich nicht so lecker ;)

10.06.2015 07:52
Antworten
NeliSylt

Liebe Astridde, das würde ich einfach mal ausprobieren. Ob es dann funktioniert, kann ich nicht garantieren. Aber wer weiß :) Falls es klappen sollte, gib mir unbedingt Bescheid. Würde mich sehr interessieren. Liebe Grüße

09.05.2014 12:51
Antworten
Astridde

Hallo, Das hört sich gut an und ich werde es bestimmt ausprobieren. Nur Soja ist nicht so mein Fall. Wäre auch eine andere 'Milch' möglich? Vielleicht eine Nussmilch? Liebe Grüße Astridde

09.05.2014 07:30
Antworten
gloryous

Hallo nochmal! Habe die vegane Butter testweise am Wochenende gemacht. Als ich sie nach einer Nacht aus dem Kühlschrank geholt habe, war die Konsitenz bei mir weicher als bei Butter. Sie war direkt aus dem Kühlschrank streichbar. Daher glaube ich nicht, dass diese vegane Butter für Buttercreme geeignet ist. Geschmacklich kann ich noch nichts sagen. Da ich im Alltag kaum Butter/Margarine verwende, habe ich sie noch nicht probiert. Das werde ich aber noch nachholen und dann auch eine kurze Rückmeldung geben. Lg, gloryous

10.03.2014 11:15
Antworten
NeliSylt

Huhu gloryous, habe ich ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert. Ich denke aber, da diese Butter, sollte sie nicht im Kühlschrank gelagert haben, sehr cremig ist, würde sich das auf jeden Fall anbieten. Ist eine super Idee. Ich werde das mal ausprobieren, sobald ich mal wieder einen Kuchen oder so backe. Lg NeliSylt

09.03.2014 14:50
Antworten
gloryous

Hallo! Ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren! Jedoch hätte ich noch eine Frage: Hast Du die vegane Butter auch schonmal für die Herstellung von Buttercreme verwendet? Ich frage mich, ob das gehen würde. Schonmal vielen Dank für die Antwort! Lg, gloryous

07.03.2014 16:13
Antworten