Nudeln
Europa
Pasta
Vegetarisch
Beilage
Schnell
einfach
Ungarn
Osteuropa
gekocht
Camping
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Tarhonya, gebraten

leckere ungarische Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 31.10.2013



Zutaten

für
250 g Nudeln, (Tarhonya), oder Graupennudeln
1 EL Butter
n. B. Wasser
Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Tarhonya in der Butter ganz langsam und lange anrösten, so dass sie goldbraun werden. Dann mit Wasser aufgießen, bis sie bedeckt sind. Salzen und köcheln lassen, bis sie weich sind. Gegebenenfalls muss man etwas Wasser nachgießen. Aber bitte nicht zu viel Wasser nehmen, es soll am Ende nicht abgegossen werden, sondern von den Nudeln aufgenommen und verkocht werden.

Passt super zu allen Fleischgerichten, zu denen auch Spätzle passen würden und ist eine deftige Alternative zu den Spätzle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki49

Sehr gut, sogar dem "Angetrautem" hat es geschmeckt. Nehme sie mir schon seit 2 Jahren aus Wien mit und habe sie noch nie gemacht. Gibt es jetzt öfter.

31.12.2017 12:50
Antworten