Joschis Kulleraugen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 45 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 31.10.2013



Zutaten

für
140 g Mehl
70 g Haselnüsse, gemahlen
70 g Zucker
140 g Butter
2 Eigelb
1 Msp. Zimt
150 g Gelee (Kirsche/Erdbeere/Johannisbeere, je nach Vorliebe)
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Das Mehl, die Haselnüsse und den Zucker vermischen und auf eine Arbeitsfläche geben. Die Butter in kleinen Flöckchen darauf verteilen. In der Mitte eine kleine Mulde schaffen. In diese das Eigelb und den Zimt geben. Alles mit den Händen verkneten.

Den Teig für 12h kaltstellen.

Den Backofen auf 175°C (Umluft 155°) vorheizen.

Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen und diese auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Nun mit dem Stiel eines Kochlöffels in jede Kugel etwas hineindrücken, so dass dort eine kleine Mulde entsteht. Bleiben die Kugeln am Stiel kleben, kann man den Stiel etwas anfeuchten.

Nun das Gelee mit einem Spritzbeutel oder besser einer Spritze in die Mulden spritzen. Leichter geht es, wenn man das Gelee davor leicht erwärmt.

Die Plätzchen 15-18 Minuten backen.

Die Plätzchen auf einem Kuchenrost o.ä. abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Wer Wert auf Optik legt, kann dann noch einmal jeweils etwas Gelee nachspritzen, damit die "Augen" auch deutlich zu sehen sind.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DocJoschi

Freut mich sehr wenn sie gelungen sind und schmecken! Viel Spaß damit und am besten beim zweiten Mal gleich doppelt soviel backen! ;-)

23.11.2017 09:42
Antworten
juttaigel

Ich habe dein Rezept ausprobiert und kann nur sagen superlecker...In mir wurden Kindheitsträume wach.Leider waren sie schneller leer als ich ahnte.Also nochmal nachbacken.Vielen Dank für dies tolle Rezept. PS:Mein Vater hat es nicht mehr von früher und auch er wird nun deins backen,-)

23.11.2017 09:24
Antworten
Goerti

Hallo! Vor kurzem habe ich deine Plätzchen gebacken. Alles nach Rezept, nur habe ich die Kulleraugen erst nach dem Backen mit Johannisbeergelee gefüllt. Die Plätzchen sind super, sie zergehen auf der Zunge und schmecken köstlich. Leider sind die meisten schon aufgegessen, ich schätze, die muss ich noch einmal backen. Ganz tolles Rezept? Grüße Goerti

08.12.2014 20:26
Antworten