Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.10.2013
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 167 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

700 g Rhabarber
1 Stück(e) Ingwer, ca. 4cm lang
3 Zweig/e Zitronenmelisse
Orange(n), unbehandelt
1/2 Liter Milch
1 Becher Sahne, süß
1 Paket Quark
6 EL Mineralwasser
300 g Mehl
Ei(er)
8 EL Sirup oder Ahornhonig
60 g Zucker
5 EL Butter
Zitrone(n), unbehandelt
  Puderzucker, zum Bestäuben
1 Prise(n) Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen schon mal auf 100°C Ober/ -Unterhitze vorheizen.
Drei Eier trennen und das Eiweiß beiseitestellen. Die Schale der Orangen abreiben. Das Mehl in in einen Rührbehälter sieben und mit Milch, Mineralwasser, 6 EL Ahornhonig (oder Sirup), Zucker, einer Prise Salz und der Orangenschale kräftig mit einem Mixer verrühren. Danach die drei Eidotter und die restlichen Eier (komplett) dazugeben, zu einem glatten Teig verrühren und 20 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber abwaschen, putzen, schälen und in mittelgroße Würfel schneiden. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen.

Für die Ingwercreme den Ingwer schälen und fein reiben. Die Schale einer halben Zitrone abreiben, diese dann halbieren und eine Hälfte auspressen. Den Saft beiseitestellen. Nun den Quark mit Sahne, dem restlichen Honig, Ingwer, Saft und dem Abrieb der Zitrone gut vermischen (es sollte eine homogene Masse werden. Abschmecken. Danach die Ingwercreme kühl stellen.

Den Eischnee vorsichtig unter den Pfannkuchenteig heben. In einer beschichteten Pfanne einen Esslöffel Butter erhitzen und darin ein Viertel (oder etwas weniger) der Rhabarberwürfel drei bis vier Minuten unter Rühren andünsten. Jetzt ein Viertel (oder etwas weniger) des Pfannkuchenteigs darübergießen. Sobald die Ränder fest werden, den Pfannkuchen wenden. Den fertigen Pfannkuchen auf einem Teller im Backofen mit einem feuchten Tuch abgedeckt warm halten.
Diesen Vorgang wiederholen, bis man insgesamt vier bis sechs Rhabarber-Pfannkuchen hat.
Die Pfannkuchen mit Puderzucker bestäuben und mit der Ingwercreme servieren. Alles mit ein paar Blättern Zitronenmelisse garnieren.

Anmerkung:
Wer möchte, kann statt vier größere Pfannekuchen auch acht kleinere Pfannekuchen abbacken. Sieht optisch etwas schöner aus.