Quark - Erdbeer Gugelhupf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.10.2004 4863 kcal



Zutaten

für
200 g Butter
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
4 Ei(er)
250 g Quark (Magerquark)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 EL Rum
1 EL Grieß
1 EL Zitronensaft
125 ml Sahne
200 g Erdbeeren

Zum Verzieren:

Erdbeeren, halbierte
Puderzucker
Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
4863
Eiweiß
106,35 g
Fett
223,45 g
Kohlenhydr.
593,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter, Zucker, Vanillezucker, Rum, Zitronensaft und geriebene Zitronenschale
schaumig rühren. Eidotter einzeln nach und nach unterrühren und weiter schaumig schlagen.
Mehl, Backpulver, Vanillepuddingpulver und Gries vermischen und abwechselnd mit Quark und Sahne in die Dottermasse unterrühren. Eischnee unterheben.
Gewürfelte Erdbeeren in Mehl drehen und unter die Teigmasse rühren.

Teig in eine gefettete, bemehlte Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 175° Grad ca. 60 Minuten backen.
Bei ¾ der Backzeit den Kuchen mit Folie abdecken.

Auskühlen lassen, mit Puderzucker und Kokosflocken bestreuen und mit halbierten Erdbeeren belegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lorolina

geschmacklich wäre der Kuchen sehr lecker. allerdings nützte auch eine halbe Stunde mehr im Backofen nichts, der Kuchen ist zu pampig. schade .

15.05.2019 14:23
Antworten
Angielise

super leckerer Kuchen

22.02.2016 21:34
Antworten
genovefa56

Hallo Marie-Louise, Danke das freut mich, a-ha kleine gelbe kenn ich hier gar nicht...! Lg. Grete

14.01.2016 16:09
Antworten
mercedes0404

Grete - wieder mal ne Spitzenidee von Dir. Hast volle Punktzahl! Ich hab auch Himbeeren genommen, und zwar die kleineren Gelben einzeln eingefrorene aus dem Garten. Ging super. Danke für das tolle Rezept! LG Marie-Louise

14.01.2016 12:24
Antworten
Kügelchen74

Hallo Grete! Mal wieder ein tolles Rezept von dir! Der Gugelhupf schmeckt fantastisch! Hab etwas mehr Erdbeeren genommen. Die Sahne hab ich größtenteils durch Eierlikör ersetzt. Leider ist mir der Kuchen nach dem Auskühlen etwas zusammengesackt, aber egal :-) LG Tina

01.06.2014 18:59
Antworten
Schattenfell0811

Also wirklich - woher hat man bloß so viele tolle Kuchen!? Aber gut für uns - so kommen wir doch auch in den Genuss!

18.10.2004 09:24
Antworten
genovefa56

Hi,Skye! Dankeschön;-) LG Grete

18.10.2004 08:57
Antworten
Skye

schmeckt traumhaft gut - wie alle grete-guglhüpfe, die ich bisher ausprobiert habe!! und das sind nicht gerade wenige ;-) liebe grüße und herzlichen dank für das schöne rezept!! skye

17.10.2004 21:46
Antworten
genovefa56

Hallo percussionfan, natürlich kannst du auch Himbeeren verwenden, eigendlich ja alle Früchte..... LG Grete

16.10.2004 19:33
Antworten
percussionfan

Der klingt ja suuuper :-) Kann ich auch Himbeeren anstatt von Erdbeeren verwenden ? Solche hätte ich nämlich gerade hier...:-) Danke fürs Rezept, percussionfan

16.10.2004 14:29
Antworten