Joschis Gewürz-Elisenlebkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 80 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 29.10.2013



Zutaten

für
450 g Zucker
6 Ei(er), (M)
100 g Zitronat
100 g Orangeat
15 g Vanillezucker
240 g Haselnüsse, gehackt
240 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Walnüsse, gehackt
1 Orange(n), Schale geraspelt
1 Zitrone(n), Schale geraspelt
½ TL Zimt
½ TL Piment
½ TL Muskat
½ TL Gewürznelke(n)
½ TL Muskatblüte
¼ TL Koriander
¼ TL Kardamom
80 Oblaten, (Durchmesser 4cm)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 15 Minuten
Zucker, Eier und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Rührgerät schaumig rühren. Zitronat und Orangeat entweder mit dem Messer oder einer Küchenmaschine klein hacken. Hasel- und Walnüsse mit dem Zitronat und Orangeat unterrühren. Zuletzt die Zitronen- und Orangenschale mit allen Gewürzen gründlich untermischen.
Den Teig abgedeckt für 24h im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°) vorheizen.

Die Oblaten auslegen und mit bemehlten Händen kleine Kugeln zu je 20 Gramm formen und auf die Oblaten setzen.

Je Backblech höchstens 20 Oblaten verteilen. Das Ganze 15 Minuten backen und dann auf einem Küchengitter auskühlen lassen.

Die Lebkuchen kann man nun entweder so natürlich belassen oder glasieren.

Ein Drittel mit weißer Schokolade/Kuvertüre, ein Drittel mit Vollmilchschokolade/dunkler Kuvertüre und ein Drittel mit einer Zuckerglasur mit einem Schuss Zitronensaft. Das Ganze kann dann noch mit Mandel-, Walnuss- oder Pistazienhälften besetzt werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.