Mediterraner Schupfnudelauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.10.2013 648 kcal



Zutaten

für
500 g Schupfnudeln aus dem Kühlregal oder selbst gemacht
1 große Zucchini
200 g Cherrytomate(n)
1 Kugel Mozzarella
1 Zwiebel(n)
etwas Basilikum, frisches
2 TL Tomatenmark
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
1 Becher Naturjoghurt
1 EL Limettensaft
etwas Kräuter (z.B. Petersilie oder 8-Kräuter-Mischung), frisch oder TK
n. B. Olivenöl
etwas Brühe oder Weißwein, evtl.

Nährwerte pro Portion

kcal
648
Eiweiß
29,99 g
Fett
26,01 g
Kohlenhydr.
71,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Die Zucchini und Zwiebeln klein würfeln, die Tomaten halbieren.

Eine gute Portion Olivenöl erhitzen und die Zucchini mit den Zwiebeln einige Minuten auf mittlerer Hitze braten. Salz, Pfeffer und Paprika hinzufügen. Sobald das Gemüse einigermaßen durch ist, das Tomatenmark zugeben und vermischen.

Eventuell mit etwas Brühe oder Weißwein ablöschen und die Tomaten und ein paar frische Basilikumblätter hinzugeben. Alles 2 - 3 Minuten braten und in eine Auflaufform geben.

Die Schupfnudeln in etwas Olivenöl braten, bis sie Farbe annehmen. Währenddessen den Mozzarella klein hacken. Die gebratenen Schupfnudeln mit dem Gemüse vermischen und mit dem Käse bestreuen.

Tipp: Wer noch anderen, würzigen Käse übrig hat (z. B. Cheddar, Bergkäse, ...) kann diesen mit dem Mozzarella vermischen, das gibt dem Ganzen noch ein wenig mehr Geschmack.

Die Auflaufform in den Ofen stellen und alles überbacken, bis der Käse schön knusprig geworden ist (je nach Ofen ca. 10 - 15 Minuten).

Nebenbei den Joghurt mit Limettensaft und Kräutern nach Wahl verrühren. Den Auflauf auf Tellern mit jeweils 2 - 3 Esslöffeln der Joghurtsoße garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CookingSandy92

Sehr lecker! Habe Schupfnudeln noch nie als Auflauf gegessen. Habe aber keinen Jogurt dazu gemacht - da wäre nichts für meinen Freund. Daher habe ich einfach etwas saure Sahne zur Brühe gegeben - die musste eh weg. Ansonsten komplett ans Rezept gehalten. Sehr zu empfehlen :)

16.02.2021 18:49
Antworten
Küchenfee_Jessy

Super leckeres und einfaches Rezept. Habe noch eine frische Paprika, ein paar Champignons und eine Lauchzwiebel ergänzt.

05.09.2020 19:24
Antworten
Köchin2015

Heute Abend gegessen. War echt lecker. Wiederholungsbedarf😋. Habe noch gebratenes Hähnchenbrustfilet angebraten dazu gegeben. Die Joghurtsauce ist ein muss. Das zusammen ist einfach nur lecker. Habe noch Knoblauch in den Joghurt gegeben und auch in den Auflauf. Brühe nur 100 ml verwendet. 5⭐️

18.05.2020 21:25
Antworten
marie_sven

Ich liebe dieses Rezept! Es ist so einfach und geht schnell :-) Danke dafür.

13.01.2019 13:43
Antworten
woelfchen252

Hallo, danke für dieses tolle und wohlschmeckende Rezept, beim ersten Mal koche ich immer nach original Rezept, war bei der Joghurtsoße etwas skeptisch, aber die hat ganz toll dazu gepasst. Von mir 5 Sterne LG von Wolfgang

24.07.2017 20:21
Antworten
danima

Sehr lecker. Statt Mozzarella geht auch Schafskäse sehr gut. Anstatt den Joghurt dazu zu reichen, vermische ich 300 g mit 2 Eiern und gieße das über den Auflauf. Schmeckt auch gut.

21.02.2017 19:27
Antworten
syto

Hallo, sehr lecker der Auflauf! Ich habe noch eine Paprika mit dazu gegeben. Wegen der Joghurtsoße, war ich erst ein wenig skeptisch. Hat aber super dazu gepasst. Wirklich lecker, wird es noch oft geben. Gruß Syto

25.04.2015 08:44
Antworten
Angelina1973

Foto hab ich natürlich auch hochgeladen. muß nur noch freigeschaltet werden.

05.03.2014 09:46
Antworten
Kareman

Freut mich, danke für die Bewertung!

05.03.2014 08:13
Antworten
Angelina1973

Gabs bei mir gestern. War sehr lecker. Vor allem mit dem Joghurt. den Rest gibts bei mir heute statt Tsatsiki zum Gyros.Ungewöhnliche Kombi, aber ich steh drauf.

04.03.2014 12:40
Antworten