Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.01.2014
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 223 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.10.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
300 g Roggenmehl, Vollkorn-
300 g Weizenmehl, Vollkorn-
350 g Weizenschrot
1 EL Salz
 n. B. Salbei
 n. B. Chilipulver
  Currypulver
  Thymian
50 g Hefe, frisch
250 ml Wasser
250 ml Buttermilch, lauwarm
4 EL Öl, Chili-, oder nach Geschmack
2 EL Honig
  Außerdem:
Tomate(n), getrocknet
Peperoni, scharf
100 g Walnüsse
Knoblauchzehe(n)
2 EL Öl, Oliven- oder Nussöl
 n. B. Milch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 20 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wasser, Buttermilch, Honig, Öl und Hefe leicht erwärmen und gut verrühren. Die Mehle fein sieben. Schrot und Gewürze zugeben und gut untermischen. Die Flüssigkeit nach und nach unter stetigem Kneten (am besten mit gut eingemehlten Händen) zugeben, danach auf einer sauberen, gemehlten Fläche mindestens 10 Minuten gut durcharbeiten. Sobald der Teig eine schöne, glatte Konsistenz erreicht hat und nicht mehr an den Fingern klebt, zu einer Kugel formen und mit etwas Milch einreiben. In einer mit einem feuchten Tuch abgedeckten Schüssel an einem sonnigen oder warmen Ort gehen lassen. Ich empfehle mindestens 10-12 Stunden bei etwa 25°C.

Die getrockneten Tomaten und Chilis in Stücke schneiden, die Knoblauchzehe fein würfeln, alles mit dem Öl vermischen. Die Walnüsse in Stücke nach Gusto brechen und in einer heißen Pfanne ohne Fett kurz anrösten, dann zu den übrigen Zutaten geben und ebenfalls 10-12 Stunden marinieren lassen.

Den aufgegangenen Teig noch einmal gut durchkneten, dabei die marinierten Zutaten zugeben. Zu einer Kugel formen, mit Milch einreiben und auf ein Backblech mit Backpapier geben. Oberfläche mit einigen Schnitten leicht einritzen, damit die Kruste später nicht unkontrolliert platzt. In den auf 230° vorgeheizten Backofen geben (Ober- und Unterhitze, bitte nicht auf Umluft backen) und die Hitze sofort auf 200° reduzieren. Etwa 90 Minuten backen (Klopfprobe machen!). Dabei gelegentlich (jedoch nicht innerhalb der ersten 20 Minuten) mit Milch einreiben.

Das Brot schmeckt pur oder mit Butter und passt hervorragend zu Antipasti oder Frischkäse.

Wenn man in der Gehzeit alle 2-3 Stunden Gelegenheit findet, den Teig 2-3 Minuten gut durchzuwalken, wird der Teig noch lockerer.
Ob das Brot fertig ist, merkt man am besten an der Klopfprobe, dazu einfach den Laib anheben und mit den Fingerknöcheln gegen die Unterseite klopfen. Es sollte einen dumpfen/hohlen aber festen Klang geben.