Vegetarisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Paleo
Winter
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Butternut-Kürbis im Ofen gegart

als Beilage oder als schnelle Hauptmahlzeit, bei Histaminintoleranz geeignet (aber nicht nur)

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 29.12.2013 251 kcal



Zutaten

für
250 g Kürbis(se), Butternut-
2 m.-große Kartoffel(n), mehlig kochend
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
½ TL Kräuter, italienische, getrocknet, oder frischen Rosmarin, Thymian, Oregano
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
251
Eiweiß
5,91 g
Fett
7,26 g
Kohlenhydr.
39,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Butternut-Kürbis und die Kartoffeln schälen und würfeln, die Knoblauchzehe schälen und in feine Scheiben schneiden. Alles mit Olivenöl und den Kräutern mischen (getrocknete Kräuter evtl. etwas mörsern), in eine Auflaufform geben. Bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen ca. 20 bis 25 Min. garen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

Als Hauptspeise zubereitet passt sehr gut ein grüner Salat oder Feldsalat dazu.

Bei Histaminintoleranz evtl. auf Pfeffer verzichten, ist ein Histaminliberator. Keine Würzmischung verwenden, die Glutamat, Hefe oder Hefeextrakt enthält. Lieber frische Kräuter nehmen. Getrocknete Kräuter ohne weitere Zusätze machen aber i.d.R. keine Probleme.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Gestern und heute je einen halben Butternut gegessen. Einfach und gut, mehr gibt es nicht zu sagen. :-)

12.10.2019 16:56
Antworten
Sentenzen-W

Komposition o.k. jedoch fehlt natürlich die Flüssigkeit, entweder Brühe oder Sahne. Daher Backzeit 70 Minuten

07.10.2019 12:37
Antworten
chrigu74bern

Hallo, schön hast du es noch mit einem anderen Kürbis ausprobiert. Hokkaido mag ich auch gerne und man muss ihn nicht schälen. Danke fürs Foto ;-) Liebe Grüsse aus Bern, Chrigu

03.01.2018 13:16
Antworten
badegast1

Hallo, ich habe das Rezept mit einen halben Hokkaido gemacht. das schmeckt genauso gut :-) LG Badegast

02.01.2018 14:48
Antworten
Misantroph2017

Heute gibt es dieses tolle Rezept zum zweiten Mal, innerhalb weniger Wochen, weil es sehr lecker ist und total einfach zu machen. Ich freue mich schon drauf. Auch meinem Lebensgefährten hat es gut geschmeckt obwohl er erst skeptisch gegenüber Kürbis war lobte er den cremigen Geschmack des Butternut.

31.10.2017 14:43
Antworten
Waldfee211063

Habs heute probiert, war total lecker

05.01.2017 15:48
Antworten
TipsyDuffy

Hallo, habe es heute Abend ausprobiert, da wir über die solidarische Landwirtschaft Butternut-Kürbis erhalten haben. Es war sehr lecker, auch meinem Mann hat es sehr gut geschmeckt. Danke für das leckere Rezept.

01.11.2014 18:36
Antworten
Alfredn47

Wir hatten einen Musquat Kürbis ,das war einfach Spitze ich mußte noch einen zweiten Teller Essen obwohl ichschon einen Teller Kürbissuppebgegessen hatte

23.10.2014 19:42
Antworten