Bewertung
(10) Ø4,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.12.2013
gespeichert: 205 (2)*
gedruckt: 2.364 (35)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.03.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Zwiebel(n), rot
1/2  Kürbis(se) (Hokkaido)
Kartoffel(n)
Möhre(n)
Knoblauchzehe(n)
6 EL Olivenöl
1 TL Honig
  Salz und Pfeffer
 evtl. Rosmarin
 evtl. Gewürzmischung
  Für den Dip:
1 Becher Crème fraîche
1/2 Becher Naturjoghurt
3 EL Zitronensaft
  Salz und Pfeffer (Chilipfeffer)
  Paprikapulver, edelsüß
 etwas Currypulver
 etwas Knoblauchpulver
  Koriander
1 Spritzer Tabasco
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Olivenöl mit dem Honig und den Gewürzen verrühren und zur Seite stellen. Die Kartoffeln und die Möhren schälen und in kleine, möglichst gleich große Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Man kann, wenn man will, eine beschichtete Auflaufform damit ausreiben.

Den Kürbis waschen, aufschneiden, entkernen und in ebenso kleine Stücke schneiden wie die Kartoffeln. Zwei rote Zwiebeln schälen, vierteln und die Stücke zum Gemüse geben. Alles in eine beschichtete Auflaufform geben und mit der Olivenöl-Honig-Gewürzmischung vermischen.

Bei 200°C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 180°C) in den vorgeheizten Backofen stellen. Ca. 30-40 Minuten im Ofen garen lassen. Die Zutaten für den Dip verrühren und dazu servieren.

Man braucht keine Alufolie, das Gemüse trocknet nicht aus. Je nach Geschmack kann man noch Rosmarinzweige dazugeben oder orientalische Gewürzmischungen mit Kreuzkümmel.

Das Ofengemüse schmeckt gut zu Hähnchenbrust, Putenbrust, zu Fisch oder einfach als Hauptgericht.