Coconut Lemon Slice - Kokos-Zitronen-Schnitten


Rezept speichern  Speichern

Ursprung in Australien - gern gegessen in den USA. Für eine rechteckige Kuchenform mit 19 x 29 cm

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.10.2013



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter, weiche
100 g Zucker, weißer, extrafein
1 Ei(er)
115 g Mehl
20 g Kokosraspel
Fett für die Form

Außerdem: (für den Lemon Curd)

50 g Butter, in Stücken
110 g Zucker, weißer, extrafein
1 Ei(er), verschlagen
2 TL Zitronenschale, unbehandelt (feine Zesten)
60 ml Zitronensaft

Für das Topping:

2 Ei(er)
100 g Zucker, weißer, extrafein
130 g Kokosnuss, frisch gerieben
85 g Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Den Ofen auf 180°C (Unterhitze wenn möglich, sonst Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Form leicht einfetten, danach mit Backpapier auskleiden. Die längeren Seiten des Papiers sollten überhängen.

In einer Schüssel Butter und Zucker mit einem Mixer schaumig rühren, das Ei hinzufügen und gerade eben verbinden. Mehl und Kokosraspel hinzufügen und alles mit einem Holzlöffel (!) verrühren.

Die Mischung in die Form gießen, die Oberfläche mit einem Löffelrücken glätten und die Form in den Ofen stellen. Den Teig 15 Minuten backen, er sollte goldbraun sein.

Während der Kuchen im Ofen ist, den Lemon Curd zubereiten. Dafür in einem Topf Butter, Zucker, Ei, Zitronenzesten und -saft bei mittlerer Hitze erhitzen, unter Rühren zum Kochen bringen und für 5 Minuten köcheln lassen, bis die Mischung eindickt.

Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Form aus dem Backofen nehmen (den Backofen nicht ausstellen!) und den Lemon Curd auf den Kuchen streichen.

Für das Topping in einer Schüssel Eier und Zucker mit einer Gabel aufschlagen. Das Kokosfleisch und die -raspel hinzugeben. Diese Mischung gleichmäßig auf dem Lemon Curd verteilen.

Die Form wieder in den Ofen stellen und den Kuchen für 20 - 25 Minuten fertig backen, das Topping sollte goldfarben und fest sein. Die Form aus dem Ofen nehmen und den Kuchen in der Form komplett auskühlen lassen.

Danach in der Form in Quadrate schneiden und den Kuchen an den überhängenden Seiten des Backpapiers aus der Form heben und servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sukeyhamburg17

nein, es ist (wieder) noch da, das Foto..... no idea, warum das eben nicht mehr da war....

20.04.2021 18:08
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Diana, hab lieben Dank fuer dein feedback und die Sternevergabe, da freu ich mich sehr. Wunderbar, dass die Schnitten so lecker waren. Durchziehen - koennte sein, gleichwohl - musste ich noch nie machen. Nimm einmal etwas weniger HItze bei deinem Ofen.... mir scheint die Hitze etwas zu viel gewesen zu sein bei deinen Schnitten (Foto - wobei das Foto jetzt ploetzlich weg ist).... Nimm einmal beim naechsten Mal 10 bis 20 Grad C weniger.... manche Oefen haben ja eine hoehere Temperatur als eingestellt. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

20.04.2021 18:07
Antworten
Anaid55

Hallo sukeyhamburg, die Schnitten sind sehr lecker und auch schnell gemacht. Ich hatte letzte Woche Lemon Curd gemacht, somit hatte ich es noch einfacher. Ich denke der muss etwas durch ziehen, dann wird er saftiger. Liebe Grüße Diana

19.04.2021 12:55
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo inkachan, danke dir sehr fuer deinen Kommentar und auch fuer die 5 Sterne, da freu ich mich, das die Schnitten so gut ankommen, tirili!! Super!!! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

08.05.2016 13:23
Antworten
inkachan

Die Kokos Zitronen Schnittchen sind der Hammer.Kam überall sehr gut an so das ich das Rezept schon öfters weitergeben mußte.Vielen Dank .

08.05.2016 10:55
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo, die Frage steht ja schon etwas laenger hier unbeantwortet, leider, aber - es ist sicher nie zu spaet, sie noch zu beantworten. Am besten eignet sich eine rechteckige Form, ca. 20 x 28 cm oder auch 22 x 32 cm. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

08.05.2016 13:21
Antworten
MaMatanmi

Hallo sukeyhamburg, welche Form sollte man denn dazu nehmen? Reicht der Teig für ein Blech? Das Rezept klingt unheimlich lecker! LG, Juli

11.03.2016 10:35
Antworten