Cremige Schokoladen-Trüffelpralinen


Rezept speichern  Speichern

für 60 Stück, gerollt oder gespritzt

Durchschnittliche Bewertung: 2
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 17.12.2013



Zutaten

für
1 Vanilleschote(n)
150 g Sahne
60 g Zucker
200 g Kuvertüre, zartbitter
200 g Kuvertüre, Vollmilch
250 g Butter, zimmerwarm
Kakaopulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Schneidet die Vanilleschote längs auf und kratzt mit der stumpfen Seite des Messers das Mark heraus. Dieses gebt ihr dann mit der Sahne und dem Zucker in einen kleinen Topf, kocht alles auf und rührt die Kuvertüre hinein. Sobald ihr eine etwas dickflüssige, homogene Masse erhalten habt, nehmt ihr den Topf vom Herd und lasst sie auskühlen.

Schlagt dann die Butter schaumig, gebt die nun kühle Masse hinzu und verrührt alles gut. Die Trüffelcreme stellt ihr dann knapp 30 Minuten in den Kühlschrank, damit sie fester wird. Anschließend rollt ihr kleine Bällchen daraus und wälzt diese in Kakaopulver. Achtet darauf, dass ihr kalte Hände habt und bestäubt sie immer wieder mit Mehl, sonst klappt das Formen nicht gut.

Stellt die Trüffel noch mal zum Aushärten kalt. Lagert sie luftdicht verpackt und gekühlt.

Alternative:
Schlagt die Trüffelcreme solange mit dem Mixer, bis sie sehr cremig ist. Füllt sie in einen Spritzbeutel mit Lochtülle und spritzt kleine Portionen auf ein Blech. Stellt die Rohlinge dann kalt, bis sie schön hart geworden sind. Dann taucht ihr sie in flüssige Kuvertüre und lasst sie wiederum aushärten. Bewahrt sie luftdicht verpackt im Kühlschrank auf. Ihr erhaltet eine Praline mit knackiger Hülle und super cremiger Füllung.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ChefkochKathi13

Habe das Rezept ausprobiert und war leider sehr enttäuscht! Obwohl ich mich genau an die Zutaten und das Rezept gehalten habe, war es nicht möglich aus der fertigen Masse Pralinen zu formen. Obwohl ich die Masse länger als im Rezept vorgeschlagen im Kühlschrank gelassen habe, bis sie überhaupt fest wurde, war es nicht möglich Pralinen zu formen, geschweige denn sie draußen stehen zu lassen. Schade! Vielleicht sind aber auch 250g Butter für eine Pralinen-Masse etwas arg viel ...

12.09.2014 13:20
Antworten