Polenta-Mangold-Auflauf


Rezept speichern  Speichern

schnell und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 23.10.2013



Zutaten

für
250 g Polenta, instant
500 ml Milch
500 ml Gemüsebrühe
1 TL Butter
1 kg Mangold
1 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Sahne
Muskat
Salz und Pfeffer
250 g Feta-Käse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Als erstes wird der Mangold geputzt. Die Stiele in ganz feine Stücke schneiden, die Blätter in etwas größere Stücke. Alles zusammen gut waschen und tropfnass in einem großen Topf mit etwas Salz blanchieren. Danach in ein Sieb gießen und bis zur weiteren Verarbeitung stehen lassen.

Die Milch zusammen mit der Gemüsebrühe aufkochen lassen und dann langsam den Maisgrieß einrühren. Unter ständigem Rühren fertig kochen. Die Dauer hängt vom Produkt ab (steht auf der Packung). Ich verwende Instant-Polenta, diese ist nach ca. 10 Minuten fertig. Zum Schluss mit Butter verfeinern und mit Muskat abschmecken.

Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und in etwas Olivenöl dünsten. Wenn sie glasig sind, den Mangold dazu geben und alles zusammen ca. 5 Minuten dünsten. Die Sahne zum Mangold geben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

In eine Auflaufform abwechselnd zuerst eine dünne Schicht Polenta streichen, dann etwas Mangold darauf und darüber Feta bröseln. So lange abwechselnd einschichten bis alles aufgebraucht ist. Mit Polenta abschließen. Der Auflauf kommt dann noch für 15-20 Minuten bei 200 Grad in den Backofen.

Dazu schmeckt ein grüner Salat und ein Glas Weißwein.

Tipps:
Man kann auch geröstete Pinienkerne untermischen oder statt Feta Parmesan verwenden. Mit Salami, Schinken oder Speck verfeinert schmeckt es auch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KiteCat

geht auch mit "normaler" Polenta.

30.05.2016 19:13
Antworten