Winter-Couscous


Rezept speichern  Speichern

orientalisch - mit Kürbis, Pastinaken, Möhren, Kichererbsen und Aprikosen

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (45 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 05.12.2013 478 kcal



Zutaten

für
2 m.-große Möhre(n), in 2 cm große Stücke geschnitten
2 m.-große Pastinake(n), in 2 cm große Stücke geschnitten
8 kleine Schalotte(n), geschält
2 Stange/n Zimt
4 Sternanis
3 Lorbeerblätter
5 EL Olivenöl
Salz
½ TL Ingwer
2 Prisen Kurkuma
2 Prisen Paprikapulver, rosenscharf
2 Prisen Chiliflocken
300 g Butternusskürbis(se), in 2 cm große Stücke geschnitten
75 g Aprikose(n), getrocknete, gehackt
200 g Kichererbsen, frisch gekocht oder aus der Dose
350 ml Wasser, heiß
170 g Couscous
1 Prise(n) Safranfäden
260 ml Gemüsefond, kochend heiß
20 g Butterflocken
25 g Harissa
25 g Zitronenschale, eingelegte, fein gehackt
Petersilie, glatte, gehackt, oder Cilantro

Nährwerte pro Portion

kcal
478
Eiweiß
12,81 g
Fett
18,19 g
Kohlenhydr.
64,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Ofen auf 190 °C vorheizen.

Möhren, Pastinaken und Schalotten in eine Auflaufform geben. Zimtstangen, Sternanis, Lorbeerblätter, 4 EL Olivenöl, 3/4 TL Salz sowie alle anderen Gewürze zugeben und alles gut mischen. 15 Min. im heißen Ofen backen, dann den Kürbis zugeben und weitere 30 Min garen. Nun getrocknete Aprikosen, Kichererbsen und Wasser hinzufügen und weitere 10 Minuten garen.

Etwa 15 Minuten, bevor das Gemüse fertig gegart ist, den Couscous mit 1 EL Olivenöl, Safran und 1/2 TL Salz in eine Schüssel füllen und mit kochendem Gemüsefond übergießen. Mit Frischhaltefolie bedecken und 10 Min. quellen lassen. Butter hinzufügen und den Couscous mit einer Gabel auflockern.

Zum Servieren den Couscous in eine große Servierschüssel füllen. Harissa und eingelegte Zitronenschale (Rezept kann man hier bei CK finden) unter das Gemüse mischen, ggf. mit Salz abschmecken. Gemüse auf Couscous schichten und mit Petersilie (oder Cilantro) garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lameruka

Kann man auch eingelegte zitrone nehmen, sowas hab ich bei uns nun gefunden oder muss es eingelegte schale sein? Kann man es eventuell auch irgendwie einkochen oder einfrieren, das man direkt eine größere Portion macht? 😊

13.09.2020 12:11
Antworten
pirimie

Es handelt sich um die Schale der eingelegten Zitronen. Das Fruchtfleisch wird üblicherweise nicht verwendet. Ich hab's noch nicht eingefroren, sollte aber prinzipiell möglich sein.

13.09.2020 20:09
Antworten
CarisWooler

Was für ein kulinarisches Träumchen!! Wir konnten gar nicht aufhören, selig vor uns hin zu seufzen. Leider hatte ich keine eingelegte Zitronenschale und habe daher ein wenig Bio-Zitronenschale abgerieben und statt Harissa (war leider nicht mehr gut :-( ) habe ich etwas Sambal Oelek genommen. Die Aprikosen werde ich nächstes Mal etwas gröber lassen, sie gingen leider etwas verloren in dem Ganzen. Dazu orientalisch gewürzte Hähnchenbrust, in gut daumendicke Streifen geschnitten, in Panko paniert und ausgebacken. Wirklich der Hammer!! Jetzt, wo ich darüber schreibe, bekomme ich schon wieder Appetit darauf. Vielen lieben Dank für dieses Rezept! LG Caris

15.02.2020 17:44
Antworten
pirimie

Ja, nicht wahr? Der Kopf hinter diesem Rezept ist wirklich ein Genie. Sein Gespür für Gewürze und ihr Zusammenspiel ist unglaublich. Ich hab das Rezept nur hier eingestellt, um es immer und überall zur Verfügung zu haben. Hat man genügend Zitronen mit unbehandelter Schale zur Verfügung, dann empfehle ich, die Mühe und Geduld (4 Wochen Reifung) zur Herstellung von eingelegten Zitronen auf sich zu nehmen! Es lohnt sich :)

16.02.2020 11:18
Antworten
Pfefferfrau

Bin absolut begeistert !!! 5 Sterne Da ich spontan gekocht habe, musste ich einiges ersetzen, weil ich es nicht vorrätig hatte. Statt Pastinaken nahm ich Petersilienwurzel, anstatt Kichererbsen TK Erbsen und anstatt eingelegter Zitronenschale nahm ich geriebene Zitronenschale und etwas Saft. Schmeckt trotzdem super lecker. Vielen Dank, wird wieder gekocht.

07.10.2019 13:28
Antworten
manjafred

Hallo! Super leckeres Rezept, auch aufgewärmt! Vielen Dank! Nur die Mengenangabe ist nur für 4 schwache Esser, die Portion war für 2 Personen aber genau richtig. Viele Grüße Manjafred

03.02.2014 07:13
Antworten
Bianca2608

Also bis zu dem Punkt an dem das Harissa dazu kommt, hat das Gericht sehr lecker geschmeckt. Man hat die einzelnen Gewürze und das Gemüse schmecken können. Nach dem Harissa war alles nur noch scharf und eklig. Habe das Essen dann leider weg werfen müssen. Selbst mein Mann, der scharfes gerne isst, hat es nicht auf essen wollen. Sorry... Wer also nicht auf scharf steht, wo man nichts mehr schmeckt, der soll das Harissa einfach weg lassen. Denn dann hat dieses Gericht 5 Sterne verdient und ist bestens als vegetarisches Gericht geeignet. Für das komplette Gericht deshalb nur 3 Sterne! PS: das Rezept für die eingelegten Zitronenschalen habe ich hier nicht gefunden wie angegeben. Ich habe geriebene Zitronenschale (Pulver) genommen.

02.02.2014 12:39
Antworten
pirimie

Das tut mir leid, dass es dir mit Harissa nicht so gut geschmeckt hat. Ich mache immer mein eigenes, das vielleicht etwas milder ist und gebe es nicht direkt zum Gericht, sondern extra auf den Tisch, so dass jeder nach persönlichem Gusto davon nehmen kann. Deshalb danke, für deinen Hinweis, dass es sonst etwas scharf werden kann. Wenn du unter eingelegte Zitronen suchst, oder unter Salzzitronen, dann findest du hier ganz bestimmt ein Rezept. Von diesen Zitronen wird dann aber nur die Schale verwendet. LG pirimie

20.02.2014 16:30
Antworten
sugar2

Super geschmeckt, danke für dieses tolle Rezept

26.01.2014 14:37
Antworten
Finntina

Sehr lecker, kann es nur empfehlen. LG Finntina

21.01.2014 19:46
Antworten