Spekulatius-Mandarinen-Quark-Creme


Rezept speichern  Speichern

weihnachtlicher Nachtisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (144 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 17.12.2013



Zutaten

für
250 g Quark
250 ml Sahne
etwas Milch
2 Pck. Vanillezucker
50 g Zucker oder Rohrzucker
1 kl. Dose/n Mandarine(n)
8 Spekulatius

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Sahne steif schlagen. Den Quark mit Milch und Vanillezucker sowie dem normalen Zucker oder Rohrzucker verrühren. Die Sahne unterheben.

Die Spekulatius werden zerbröseln. Hierzu am besten einen Frischhaltebeutel nehmen und etwas klein stampfen.

Nun die Quark-Sahne-Masse abwechselnd mit den Mandarinen sowie den Spekulatiusbröseln in Gläser schichten. Der Nachtisch ist weihnachtlich und fruchtig.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TS-Mädel

Aus Unbedachtheit ergab sich jetzt noch ein besonderer "Geschmackskick": Beim letzten Mal vergaß ich, besonders schöne Sauerkirschen für "obendrauf" zurückzulegen. Daher nahm ich aus meinem Amarenakirschglas jeweils eine Kirsche mit einem Teelöffelchen Sirup zur Dekorierung. Das ergibt einen besonderen Geschmack, der gut mit dem Rest harmoniert. Allerdings würde ich es bestenfalls bei der einen Amarenakirsche belassen. Sonst wird es zu süß. Nochmals vielen Dank für das einfache und wandelbare Rezept, das auch eine sehr schnelle kulinarische Versorgung ermöglicht!

14.05.2021 08:51
Antworten
TS-Mädel

Vielen Dank für dieses herrliche Rezept! Es ist nun schon zwei oder drei Jahre in meinem Repertoire und begeistert unsere Gäste (und auch uns!) immer wieder neu! Dieses Rezept bewirkte, dass ich sogar immer einen Vorrat an Gewürzspekulatius kaufe, der dann fast bis zum nächsten Winter reicht. Inzwischen habe ich das Rezept etwas verändert. So nehme ich Sauerkirschen statt Mandarinen. In den Quark gebe ich außer der Vanille auch etwas Zimt, um die Spekukatius zu unterstreichen. Heute fertigte ich aus Blätterteig (fertig aus dem Kühlregal) mithilfe von Crème Brûlée-Förmchen im Blindbackverfahren Teigschälchen an, die ich nach dem Backen und Auskühlen gemäß Rezept füllte. Das ging sehr schnell und ich überraschte damit meinen Mann und einen Besucher mit einem feinen und unerwarteten Kaffegebäck. Ein Foto hierzu habe ich hochgeladen. Nochmals vielen Dank für dieses herrliche Rezept, das uns und unseren Gästen schon so viel Freude und Genuss bereitete!

08.05.2021 19:24
Antworten
jg1305

Hallo TS-Mädel Vielen lieben Dank für den schönen Kommentar! Es freut mich zu lesen, dass es dir und dein Umfeld so gut schmeckt!! Die Variante mit den Sauerkirschen und dem Blätterteig muss ich unbedingt Mal ausprobieren. Viele Grüße

09.05.2021 07:54
Antworten
Steffi-2506

Vielen Dank für das leckere Rezept. Es ist frisch durch die Mandarinen und doch weihnachtlich durch den Spekulatius. Diesen Nachtisch wird es bei uns häufiger geben.

28.12.2020 11:56
Antworten
Ruth1955

Gib es bei uns heute Mittag zum Nachtisch,da ich Spekulatius nicht essen kann Cantuccini genommen und als Ersatz für die Mandarine, Kiwi mit Birne,Zitronensaft und Ahornsirup mariniert,schmeckt sehr lecker nicht ganz so weihnachtlich aber gut.Vielen Dank fürˋs Rezept und noch schöne Tage.

26.12.2020 11:45
Antworten
Kleiner_Kolibri

Beim Bruder meines Freundis vorgesetzt bekommen. Total überzeugt!!! Alle am Tisch meinten, es sei zu viel Sahne drin. Ich finds perfekt und super lecker! Habe es auch schon 2 Mal nachgemacht. Heute steht der Nachtisch mit Schokostreusel und Sauerkirschen im Kühlschrank. Das Bild ist aufm Weg und der Bericht kommt bei Kostprobe!

24.02.2014 19:26
Antworten
hokkaido_queen

Ich habe diesen Nachtisch an Weihnachten gemacht und er war wirklich sehr lecker und mit den Spekulatius auch schön weihnachtlich. Vielen Dank für dieses tolle Rezept, das ich bestimmt auch nächstes Jahr an Weihnachten zubereiten werde!

26.12.2013 15:51
Antworten
hokkaido_queen

Ich hab noch vergessen zu erwähnen, dass ich etwas Zimt zur Quarkmasse gemischt habe um das ganze noch weihnachtlicher zu machen. Hmmmmm, sooo lecker!

26.12.2013 15:56
Antworten
jg1305

Hallo hokkaido_queen, vielen Dank für deine Bewertung. Freut mich sehr, dass dir der Nachtisch geschmeckt hat. Zimt ist eine super Idee! Danke sehr. Viele Grüße jg1305

27.12.2013 09:07
Antworten
jg1305

Vielen herzlichen Dank! Freut mich, dass es geschmeckt hat!

26.12.2015 14:49
Antworten