Huhn süß-sauer


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (306 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.11.2001



Zutaten

für
300 g Hühnerbrüste oder -filet
100 g Mehl
30 g Stärkemehl
1 Ei(er)
250 ml Wasser
1 Zehe/n Knoblauch
4 TL Zucker
1 TL Essig
2 EL Tomatenketchup
50 g Champignons
1 Paprikaschote(n), grün
1 Paprikaschote(n), rot
1 Scheibe/n Ananas, aus der Dose
Salz
Pfeffer
Sojasauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Hühnerfleisch in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl, Stärkemehl, Wasser und Ei mit dem Schneebesen zu einem Teig verrühren (Konsistenz wie für Palatschinken). Das Fleisch in den Teig tauchen, in heißem Öl backen und warm stellen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, den gepressten Knoblauch, Zucker, Essig und Ketchup zugeben, Pilze und Paprika klein schneiden, mit der gewürfelten Ananas vermischen, würzen, Sojasauce zugeben und bissfest dünsten. Eventuell mit etwas Stärkemehl binden. Das Fleisch erst kurz vor dem Anrichten zur Sauce geben.

Tipp: Man kann zusätzlich auch noch Bambussprossen und Erbsen dazugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Da die Kommentare bzgl. der Panade nicht besonders positiv waren, habe ich diese weggelassen. Schmeckt auch ohne super! Bei mir kamen noch Sprossen dazu, die ich verbrauchen musste. Hat super gepasst und man hat etwas mehr Gemüse, was wir generell lieber mögen. LG

04.12.2021 19:57
Antworten
tx5dkpbzgh

Hallo, was ist das bitte für ein Verhältnis? Ich hatte beim kochen viel zu viel Panade für die Hähnchen und der Teig war so flüssig, dass das überhaupt nicht funktioniert hat. außerdem blieb noch viel zu viel Teig übrig, sodass der Rest im Müll landete. Die Soße war viel zu wenig. wie kann dieses Rezept mit über 300 Kommentaren über 4 Sterne bekommen. Unverständlich...

17.03.2021 19:05
Antworten
Goerti

Hallo! Bei mir war, wie bei vielen anderen auch, der Backteig viel zu dünn und für unseren Geschmack ergab es auch sehr sehr wenig Soße. Das habe ich entsprechend geändert, außerdem habe ich die Champis durch Bambussprossen ersetzt. Ansonsten sehr lecker, vielen Dank fürs Einstellen. Grüße von Goerti

07.03.2021 19:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo sehr lecker ich nur bedanken perfekte rezept . lg omaskröte

12.02.2021 17:51
Antworten
LisaJanine92

War sehr lecker. Ananas hab ich weg gelassen. Kenne das mit Ananas nur aus Deutschland und find das echt eklig. Ansonsten super lecker und gerne wieder :-)

09.02.2021 18:50
Antworten
Gooner

Schmeckt sehr gut!!! Der Teig war etwas zu dünn, d.h. ich habe ein bißchen mehr Mehl dazugetan. Habe den WOK benützt (mit viel Öl), aber in einer Friteuse ist es sicher noch besser. Werde es bald wieder probieren! :-)

12.12.2003 12:52
Antworten
hackenwaermer

So, wie versprochen, habe ich es endlich heute ausprobiert!!! es war superlecker!!! der teig war etwas zu dünn, daher hab ich mehr mehl reintun müssen...bambussprossen hab ich noch reingetan und etwas sambal oelek!!! lecker !!!

11.11.2003 18:21
Antworten
cookmouse

Mhhmm, war das lecker! Bis auf die Tatsache, dass ich von oben bis unten mit Öl bespritzt war, ist mir das Rezept super gelungen! Vielen Dank!

07.08.2003 18:22
Antworten
dopertpoint

Ich kann nur sagen ein herrliches Rezept. Ich hab etwas mehr Mehl für den Teig verwendet und die Pilze weggelassen. Dafür am Ende einige Bohnenkeimlinge druntergerrührt. Ein wirklich genialer Backteig! Grüsse

14.07.2003 09:47
Antworten
lemke_dm

ich hab das ganze mit pute gemacht. also putenfilet. war sehr gut

15.02.2003 01:05
Antworten