Backen
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Pizza
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pizza Spinaci

mit frischem Spinat

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.12.2013 688 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Mehl
250 ml Wasser, lauwarmes
½ Würfel Hefe
½ TL Zucker
1 Schuss Olivenöl
½ TL Salz
Mehl für das Blech

Für den Belag:

100 g Pesto
etwas Schmand oder Crème fraîche
500 g Blattspinat, frischer
wenig Wasser
2 kleine Tomate(n)
125 g Mozzarella

Nährwerte pro Portion

kcal
688
Eiweiß
25,10 g
Fett
27,00 g
Kohlenhydr.
83,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Für den Teig die Hefe mit Zucker in etwas Wasser auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde reindrücken, die aufgelöste Hefe in die Mulde füllen. Mit etwas Mehl bedecken und kurz stehen lassen.

Dann das restliche Wasser hinzugeben und mit Salz und dem Öl gut verkneten, am besten 10 Minuten lang. Nun den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit den Spinat putzen und in ganz wenig Wasser ungefähr 2 Minuten dünsten, bis er zusammengefallen und etwas weich geworden ist. Die Tomaten und den Mozzarella in kleine Würfel oder Scheiben schneiden. Das Pesto nach Wunsch mit etwas Schmand oder Crème fraîche verrühren, ohne schmeckt die Pizza allerdings kräftiger.

Wenn der Teig fertig gegangen ist, auf einem bemehlten Backblech ausrollen, bis er etwas über das Blech übersteht. Dann die Ränder ungefähr 1 cm umklappen, so wird der Rand schön knusprig.

Den Teig nun mit dem Pesto bestreichen, darauf den Spinat, die Tomaten und den Mozzarella verteilen, den umgeklappten Rand dabei aussparen. Im vorgeheizten Ofen auf höchster Temperatur auf der untersten Schiene backen, bis der Boden knusprig und der Käse zerlaufen ist. Das dauert je nach Temperatur 5 - 25 Minuten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

littlesis92

Ah, tut mir leid, ich habe gar nicht dran gedacht, dass es auch rotes Pesto gibt. Aber das liegt natürlich gerade bei Pizza eigentlich nah. Würde garantiert auch sehr gut schmecken, aber ich habe hier tatsächlich grünes Pesto verwendet. Dann viel Erfolg und Spaß beim Nachbacken und natürlich guten Appetit. Ich bin sehr gespannt, wie es dir schmeckt :)

27.04.2017 12:34
Antworten
puepper

Okay, danke für die schnelle Info! Mir war hier einfach nur wichtig ob du grünes oder rotes Pesto meinst. Und die Frage wurde damit auch schon beantwortet, nämlich Grünes, wenn welches mit Basilikum verwendet werden soll :) Ich danke dir vielmals; Bewertung folgt.

27.04.2017 12:01
Antworten
littlesis92

Hui, das ist eine gute Frage. Ich ernähre mich mittlerweile überwiegend vegan, und habe auch davor nie viel Pesto gegessen, daher kenne ich nicht so viele. Aber ich habe schon festgestellt, dass viele Pesti viel Zeug enthalten, das da nicht reingehört, deshalb würde ich empfehlen, auf jeden Fall auf die Zutatenliste zu schauen. Eigentlich sollte Pesto nur aus Basilikum, Olivenöl, Knoblauch, Pinienkernen und Parmesan oder Pecorino bestehen, aber häufig findet man bei den Zutaten Petersilie, Cashewnüsse, andere Öle, Kartoffelflocken, Konservierungsstoffe, ... Wenn ich grad so drüber nachdenke, würde ich es heute wahrscheinlich einfach selbst herstellen ;-)

27.04.2017 11:27
Antworten
puepper

Hallo! Ich würde die Pizza gern am Wochenende zubereiten. Welches Pesto empfiehlst du denn? MfG Anne

27.04.2017 10:46
Antworten
littlesis92

Danke für den netten Kommentar. Ich freue mich, dass die Pizza geschmeckt hat :) Und dem Rest stimme ich zu, aber so lange man im Internet anonym bleiben kann, wird es das wohl leider immer geben.

22.09.2015 20:02
Antworten
Kater-Malou

Also diese Pizza schmeckt ganz fantastisch. Genau nach Rezept zubereitet, nur noch ein bisschen Gewürz auf Tomaten und Mozzarella. Perfekt! Und noch was muss ich loswerden. Ich kann überhaupt nicht verstehen, wie jemand ein Rezept mit 0 Sternen bewerten kann, ohne einen Kommentar zu hinterlassen. Wenn schon jemand wie hier user Von1971 die Pizza so ungenießbar fand, würde uns andere user und vielleicht auch den Koch oder die Köchin interessieren, warum. Ich finde das unmöglich! Ich sage vielen Dank für das Rezept Malou

18.09.2015 13:58
Antworten