Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.10.2013
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 286 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.12.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Hackfleisch vom Rind
3 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Chilischote(n), (Bhut Jolokia)
2 EL Salz
2 EL Pfeffer
3 EL Oregano
2 EL Paprikapulver, (Rosenpaprika)
1200 g Kidneybohnen, aus der Dose (Abtropfgewicht ist gemeint)
600 g Mais, aus der Dose (Abtropfgewicht ist gemeint)
1200 g Tomate(n), geschälte
 etwas Rapsöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine kurze Anmerkung zu Beginn:
Dies ist eines von mehreren meiner Chili con Carne - Rezepten, das während eines Kochvormittages mit meinem Sohn entstand und bei allen Beteiligten großen Anklang und Lob erntete.

Die hier verwendeten Bhut Jolokia Chilis sind extrem scharf, aber auch sehr aromatisch und nicht einfach nur Feuer auf der Zunge.

1. Vorbereitende Schritte:

Zwiebeln grob hacken (damit nach längerem Köcheln noch Stücke zu finden sind.
Knoblauch schälen und fein hacken.
Chilischoten kleinhacken, für weniger Schärfe können die Kerne entfernt werden, aber für dieses Gericht tun sie genau die richtige Arbeit.
Kidneybohnen in einem Sieb waschen und abtropfen lassen.
Mais in einem Sieb waschen und abtropfen lassen.
Tomaten kurz (ca. 30 Sekunden genügen) in kochendes Wasses geben und danach die Haut abziehen; dann klein hacken.

2. Zubereitung:

Das Hackfleisch in einer großen beschichteten Pfanne (bei mir ist es ein Rechteckbräter mit hoher Wand) mit etwas Öl scharf anbraten und dabei mit einem flachen Holzlöffel zerkleinern. Das Fleisch jetzt mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Zwiebeln und den Knoblauch dazu geben und anschwitzen lassen.
Dann die gehackten Tomaten unterrühren und gut verrühren. Wenn die Sache am Köcheln ist, die Bohnen und den Mais hinzugeben und alles bei mittlerer Hitze aufkochen lassen und dabei ständig rühren.

Jetzt kommen Oregano, Rosenpaprika und weiteres Salz hinzu, geschmacklich auf den eigenen Wunsch abgestimmt. Danach die Chilis hinzugeben und unterrühren.

Nun muss das Chili con carne nur noch bei ganz geringer Hitze durchziehen und damit "reifen".

Ich persönlich esse das Chili gerne pur, andere wieder mit Brot oder anderen Beilagen.