Romanesco in Limette-Mandel-Chili-Begleitung


Rezept speichern  Speichern

Gemüse mit Pfiff

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 20.12.2013



Zutaten

für
1 Romanesco
4 TL Mus, weißes Mandelmus
1 Limette(n), den Saft davon
1 TL Sambal Oelek
½ TL Gemüsebrühe, instant
n. B. Salz
2 Walnüsse, gehackte
1 Spritzer Sojasauce
4 TL Koriandergrün
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Romanesco in Stücke schneiden und evtl. waschen. Die Stücke in eine Auflaufform geben.

Die übrigen Zutaten in einem kleinen Glas vormischen. Die Sojasauce dient nur als Emulgator, der Schuss sollte also möglichst klein ausfallen, aber groß genug sein, damit sich das fettige Mandelmus mit dem wässrigen Limettensaft zu einer homogenen Masse verbinden lässt.

Die Sauce über den Romanesco geben und diesen dann für 25 Minuten bei 190°C im heißen Ofen backen. Er ist dann nicht matschig, sondern knackig. Wer ihn lieber weicher haben möchte, sollte ihn etwas vorkochen und dann nur noch kurz überbacken.

Hinweis: die Menge der Sauce wird gering sein, aber da sie sehr geschmacksintensiv ist, reichen auch kleine Mengen auf dem Romanesco, weil die Sauce ihn nur begleiten und nicht erschlagen soll.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JojojoBobo

ach ja, die Chili statt Sambal, sonst wäre es vielleicht doch etwas zu scharf geworden😂

26.10.2021 21:36
Antworten
JojojoBobo

da ich kein Mandelmus im Haus hatte, wurden einfach eine große Handvoll Mandeln mit Wasser, einer Chilischote und den restlichen Saucenzutaten im Standmixer gemixt und über die Romanescoröschen gegeben. Die lagen dicht nebeneinander mit den Spitzen nach oben in einer kleinen Jenaer Glasform, die mitsamt Deckel in den Backofen kam. Die Zeit war sehr gut angegeben, die Röschen waren durch, aber noch mit Biss. War sehr lecker und durch die Mandeln auch gehaltvoll, wir waren nach einem Teller Suppe als Vorspeise und je 1/2 Romanesco gut satt. Gibt gleich noch Sternchen😊

26.10.2021 21:34
Antworten
Laureen68

Ich hab es fast so gemacht wie beschrieben mor war das nur zu wenig Flüssigkeit... Mit nem Schluck Wasser wurde es dann aber sehr lecker... Ist schon in meinen Rezepten drin

08.07.2017 19:58
Antworten
opmutti

Hallo Olefin, hab heute deinen Romanesco gemacht. Mit der Zeit im Backofen bin ich nicht ausgekommen, da hab ich noch mal 15 Min draufgegeben. (jeder Ofen ist anders) Hab das ganze mit Backpapier abgedeckt, damit es nicht verbrennt. Die Sauce war bei mir eher eine Paste und hat mir vor dem Backen sehr gut geschmeckt. Danach war sie für mich nur noch sauer und scharf. Das nächste Mal werde ich den Kohl dünsten und die Sauce/Paste kalt dazu reichen. Vielen Dank für die Idee LG opmutti

07.02.2016 18:58
Antworten