Blinis mit Räucherlachs


Rezept speichern  Speichern

ergibt etwa 40 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 21.10.2013 2754 kcal



Zutaten

für
100 g Mehl (Buchweizenmehl)
60 g Weizenmehl
1 Prise(n) Zucker
1 Pck. Trockenhefe
2 Ei(er), getrennt
250 ml Milch, lauwarme
20 g Butter, zerlassen
75 ml Öl
150 g Crème fraîche
300 g Räucherlachs, in 2 cm breite Streifen geschnitten
50 g Kaviar (Lachs- oder Forellenkaviar)
etwas Dill zum Garnieren
etwas Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
2754
Eiweiß
122,04 g
Fett
188,68 g
Kohlenhydr.
143,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Buchweizenmehl, Mehl, Zucker und Trockenhefe in einer großen Schüssel mischen. Die Eigelbe, die lauwarme Milch und die zerlassene Butter dazugeben. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.

Alles mit den Knethaken des Mixers oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren. Zugedeckt 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Die Eiweiße steif schlagen. Zuerst 1/3 des Eischnees unter den Hefeteig ziehen, dann den restlichen Eischnee unterheben.

1 EL Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Pro Blini 1/2 EL Teig in die Pfanne geben. 1 Minute backen, bis sich auf der Oberfläche Blasen bilden. Die Blini wenden und in weiteren 30 Sek. goldgelb backen. Auf diese Weise etwa 40 Blini backen. Falls nötig, dabei etwas mehr Öl hinzufügen. Die Blini vollständig abkühlen lassen.

Jeden Blini mit 1 TL Crème fraîche bestreichen, darauf je einen Streifen Räucherlachs legen. Auf jeden Blini 1/4 TL Lachs- oder Forellenkaviar setzen. Mit Dill garnieren und servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, in großen Abständen mache ich Blinis, aber immer mit frischer Hefe. Ich habe nun dieses Rezept ausprobiert. Man sollte unbedingt eine wirklich große Schüssel nehmen. Der Teig geht enorm auf, ist mir fast aus der Schüssel gegangen, hatte schon am Handtuch angestoßen. Die Blinis waren schön fluffig, trotzdem knusprig und sehr lecker. VG Heike

24.04.2021 17:26
Antworten
miniriese1

sehr gutes, leckeres und schnell zuzubereiten Rezept, dankeschön dafür, Gruß aus Südostasien, Buchweizenmehl hab ich kommen lassen aus Deutschland, bzw.hat es zur Weihnachtszeit jemand mitgebracht 😀

27.12.2019 12:32
Antworten
polifex

Prima Grundrezept, vielen Dank dafür!

11.02.2018 17:33
Antworten
maracujamango

hallo Christina, das ist ein wunderbares Rezept. Ich habe es für ein Brunch-Buffet zubereitet und alle Gäste waren begeistert. Mir hat die einfache Herstellung gefallen und dass ich sie am Abend vorher backen konnte. Vielen Dank für's Einstellen des Rezeptes. LG Mara

17.01.2018 17:35
Antworten
gabi_ZZZ

Sehr gut 👍 Geht schnell und ist einfach

31.12.2017 19:46
Antworten
schaech001

Hallo, das war heute eine sehr leckere Vorspeise, optisch toll und man kann es auch gut vorbereiten. Liebe Grüße Christine

17.12.2017 17:09
Antworten