Pfeffer-Rahmgeschnetzeltes


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

super einfach und extrem pfiffig!

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 14.12.2013



Zutaten

für
750 g Roulade(n) vom Rind
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL, gestr. Tomatenmark
250 ml Sahne
250 ml Rotwein, trocken
2 EL, gestr. Petersilie
1 EL, gestr. Basilikum
1 kl. Dose/n Möhre(n), feine
1 EL, gestr. Pfeffer, grüner, aus dem Glas
1 EL Saucenbinder
1 EL Olivenöl
2 Prisen Salz
2 Würfel Brühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Das Fleisch in passende Streifen (wie Geschnetzeltes) schneiden und in einer großen Pfanne mit dem Olivenöl rundherum scharf anbraten. Wichtig: Nicht mit Salz würzen, da es sonst die Flüssigkeit entzieht.

Die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden und hinzufügen. Braten, bis sich der Knoblauchduft entfaltet. Gelegentlich umrühren. Mit der Hälfte des Rotweins ablöschen und ca. 2 min. weiter köcheln lassen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warmstellen. Den Fleischsaft in der Pfanne lassen.

Für die Soße die Möhren pürieren. In die Pfanne zum übrig gebliebenen Fleischsaft geben und den grünen Pfeffer dazugeben (ich zermahle den Pfeffer vorher, da meine Frau zwar den Geschmack mag, aber nicht gerne auf Körner beißt). Aus dem Pfefferglas etwas Flüssigkeit zusätzlich mit in die Pfanne geben. Basilikum, Petersilie und Tomatenmark in die Pfanne geben und anbraten, bis die Röstaromen entstehen.

Mit der zweiten Hälfte des Rotweins ablöschen und auf kleiner Pfanne weiter köcheln lassen. Dann die Sahne und die Brühwürfel zur Soße geben und salzen. Das Fleisch wieder zur Soße geben und unter gelegentlichem Umrühren weitere 30 min. auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Nach Belieben die Soße mit Soßenbinder andicken oder mit etwas Wasser strecken. Dazu gibt es bei uns immer frische Spätzle.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grothsniper

Schön das es geschmeckt hat!! Danke! lg

26.05.2014 12:40
Antworten
pmbpezi

danke für das leckere rezept! heute nachgekocht und das ergebnis war sehr lecker!

25.05.2014 12:19
Antworten
Nikita-83

Was kann ich denn an Stelle von Rotwein nehmen? Das Rezept hört sich sehr lecker an. LG Nikita

17.04.2014 22:17
Antworten
grothsniper

Prinzipiell kann man es natürlich auch nicht von der Roulade machen. Das bleibt ja jedem selbst überlassen. Da ich erst später salze, habe ich nie Probleme damit, das es zu trocken wird.

26.05.2014 12:41
Antworten
andingi

Hallo Ist sicher lecker. Aber Roulade? Ist das nicht etwas trocken? LG Andreas

16.04.2014 20:27
Antworten