Asien
Braten
Fleisch
Frühling
Geflügel
Getreide
Hauptspeise
Lactose
Reis
Sommer
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Huhn in Erdnusssoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 102 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.10.2013 448 kcal



Zutaten

für
600 g Hähnchenbrust, ohne Haut und Knochen
5 EL Olivenöl
1 Chilischote(n)
1 Stück(e) Ingwer
250 g Möhre(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 Bund Koriandergrün
200 g Joghurt
200 g Milch
2 EL Erdnusscreme
2 EL Speisestärke, nach Bedarf
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
448
Eiweiß
43,31 g
Fett
19,53 g
Kohlenhydr.
24,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Hühnerbrust in schmale Streifen schneiden. Chilischote und Ingwer fein hacken und mit 2 EL Öl vermischen. Die Hühnerbruststreifen mit der Marinade mischen und beiseitestellen. Das Koriandergrün hacken, die Möhren und Lauchzwiebeln in schmale Streifen schneiden.
Das Fleisch nach Bedarf mit Stärke bestreuen, nach und nach in Öl anbraten und wieder heraus nehmen. Nun die Möhren im restlichen Öl anbraten, das Fleisch und die Lauchzwiebeln dazu geben. Die Hitze reduzieren und Milch, Joghurt, Erdnusscreme und Koriander dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu schmeckt uns sehr gut Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

barb_dsdm

War sehr lecker !! Habe das Rezept befolgt und es war schnell verputzt Danke!!!

18.08.2017 21:06
Antworten
sissikaninchen

Hallo, Sehr sehr lecker. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten bis auf eine Ausnahme. In der Marinade für das Hähnchen habe ich eine Knoblauchzehe mit reingetan. Suuuupppppeeeerrrr ;)

06.06.2017 19:13
Antworten
Kochkeks92

Hallo, super lecker, habe es jetzt schon öfter gemacht. Ein Frage, hat jemand dieses Gericht schon mal eingefroren? Für einen alleine kochen ist immer so schwierig mit den Mengen und würde daher gerne zwei Portionen einfrieren statt 4 Tage davon zu essen. Liebe Grüße und Danke für Antworten

15.04.2017 12:21
Antworten
Ute-75

Olivenöl gab es hier übrigens auch nicht, dafür kräftig Sojasauce.

26.02.2017 16:17
Antworten
Ute-75

Als großer Fan von Erdnusssoße und Besitzer eines Glases Erdnussmus, das sein Leben im Schrank fristete, gab es heute spontan dieses Hühnchen. Und ich muss sagen, es war sehr lecker! Ich war erst ein wenig skeptisch wegen der Joghurt Milch Geschichte, aber die Soße war wunderbar sämig. Bei mir gab es jedoch noch Kokosmilchpulver und 5 Löffel Erdnussmus. Das wird es auf jeden Fall wieder geben.

26.02.2017 16:15
Antworten
Ayanami

Hat uns super geschmeckt :) Hab mich an alles gehalten, nur frischen Koriander habe ich nicht bekommen und daher getrockneten genommen. Gibts wieder :) (bei uns reichte die Menge für 3 aber nur für 2 :D)

25.03.2015 14:04
Antworten
little-j-luv

Wir haben dieses Rezept heute nachgekocht: seeeeeehr seeeeehr lecker! Einfach zu kochen mit Zutaten, für die man nicht zig Spezialläden abklappern muss und trotzdem mal was ganz anderes! Absolut empfehlenswert! Das gibts jetzt öfter bei un!

06.07.2014 19:59
Antworten
champus123

Seeeeeeehr lecker! Einfach und schnell. Das gibt es öfter, vielen Dank

26.04.2014 20:04
Antworten
VaNa77

Das Gericht hat uns sehr gut geschmeckt! Durch den Joghurt und die anderen guten Zutaten hat man eine kalorienarme und leckere Alternative zur fettigen "Standard-Erdnusssoße". Super! Leider hatten wir keine Speisestärke und haben Mehl genommen. Hätte man aber auch weglassen können. Hat keine merkliche Veränderung gegeben. Koriander haben wir nur als getrocknetes Gewürz bekommen.... Werden wir auf jeden Fall wieder machen!

22.02.2014 20:09
Antworten
Stefanie_Friese

Vielen Dank fürs nach kochen und die tolle Bewertung!

08.03.2014 17:13
Antworten