Schwager Svens Leverpostej


Rezept speichern  Speichern

Leberpastete typisch dänisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 17.10.2013



Zutaten

für
600 g Leber(n), vom Schwein
400 g Speck
50 g Butter
50 g Mehl
4 kleine Schalotte(n)
6 Anchovisfilet(s)
2 ½ dl Milch, kochend
2 ½ dl Brühe, kochend
2 Ei(er)
1 ½ TL Pfeffer
1 EL Salz, fein
1 TL Nelkenpulver
1 TL Piment
10 Scheibe/n Frühstücksspeck

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Leber waschen und in Streifen schneiden, den Speck in Würfel. Leber, Speck und Anchovisfilets durch den Fleischwolf drehen, zusammen mit den Zwiebeln.
Aus Butter, Brühe, Milch und Mehl eine Mehlschwitze zubereiten. Die Lebermasse anschließend unter Rühren dazugeben und den Topf vom Herd nehmen. Jetzt werden die verquirlten Eier zugegeben, zusammen mit den Gewürzen. Alles noch einmal gut durchrühren und in eine flache, gefettete Form geben. Obendrauf kommt nun der Frühstücksspeck. Den Ofen auf 175 Grad vorwärmen und die Pastete im Wasserbad 75 Minuten backen lassen.

In Dänemark isst man die Pastete kalt auf Roggenbrot, eventuell mit einer Scheibe Rote Bete. Man kann die Pastete auch im Ofen aufwärmen und zusammen mit gebratenen Champignons und gebratenem Frühstücksspeck essen, mehr dänisch kann es dann fast nicht werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

groedhaette

Vielen Dank fuer den Kommentar. Es freut mich das Dir mein Rezept gefaellt. LG, Groedhatte

07.02.2014 20:31
Antworten
elschen

Diese Pastete schmeckt so lecker, wie sie auf dem Foto aussieht. Einfach in der Zubereitung - besser geht es nicht. Ich habe sie mit Zickleinleber (die Schweineleber ist beim Schlachten schon in eine andere Pastete gewandert) und Speck vom Schwäbisch-Halleschen Landschwein zubereitet. Lieben Gruß Els'chen

07.02.2014 20:13
Antworten