Braten
Brotspeise
Ei
Eier
Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tiroler Holzhacker-Schnitzel

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.10.2013



Zutaten

für
4 Scheibe/n Brot(e) (z. B. Schwarzbrot)
etwas Senf
4 Schweineschnitzel
4 Ei(er)
2 Zwiebel(n), je nach Größe
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Brote mit Senf bestreichen und die Zwiebelringe darüber verteilen.

Die Schnitzel dünn klopfen, salzen, pfeffern und in heißem Öl beidseitig braten. Auf die vorbereiteten Brotscheiben geben.

Aus den Eiern Spiegeleier zubereiten und auf die Schnitzel legen. Dazu passt Salat. Wer möchte, kann noch Kartoffeln oder andere Beilagen dazu reichen, das ist aber eigentlich nicht nötig, da es so schon sehr sättigt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Eine echt leckere und herzhafte Brotzeit. Schön fanden wir, dass die Zwiebel nicht gdünstet werden. Das unterstreicht noch ein wenig mehr den herzhaften Geschmack. Das Tiroler-Schnitzel- Brot schmeckt fein und macht satt. LG Juulee

12.03.2019 17:17
Antworten
viechdoc

Hallo ellironacher, sehr lecker- ein schönes schnelles Gericht für einen warmen Sommerabend. Aber ich hab wohl was falsch gemacht- bei mir war das Brot durchweicht. Ich glaub, ich werds beim nächsten mal leich antoasten. Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

13.07.2015 09:03
Antworten