Wrap Variationen Angel and Devil

Wrap Variationen Angel and Devil

Rezept speichern  Speichern

Pfannkuchen Wrap - die Ruck-Zuck-Methode

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.10.2013



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
1 TL Backpulver
400 ml Wasser, warm
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Für die Füllung:

100 g Schinken
100 g Champignons
50 g Käse
50 g Frischkäse
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Handvoll Kräuter (Garten-), gemischt
100 g Salami, scharfe
100 g Hackfleisch
3 EL Tomatenmark
50 g Kidneybohnen
6 Blätter Eisbergsalat
1 EL Parmesan, gerieben
1 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), für extra Schärfe Habanero

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Teig:
Das Mehl in eine Schüssel geben und mit Backpulver und einer Prise der Gewürze vermengen. Das Wasser in eine andere Schüssel geben. Nach und nach mit einem Schneebesen die Mehl-Mischung einrieseln lassen und untermengen. Alles gut verrühren und 30 min ruhen lassen.
Den Teig ohne Öl in eine gute beschichtete Pfanne geben und auf beiden Seiten goldbraun durchbacken. Die Teigplatten sollen etwas dünner als normale Pfannkuchen sein.

Füllung Angel:
Schinken, Käse, Pilze und die Hälfte der Zwiebel in kleine Scheiben, bzw. Ringe schneiden und goldbraun mit etwas Öl, in der Pfanne anbraten. Den Frischkäse hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter hacken und mit in die Masse geben. Alle Zutaten, außer dem Salat, gut verrühren. Die Masse auf den Wrap mittig verteilen und mit einem Salatblatt bedecken. Einrollen und servieren.

Füllung Devil:
Das Hackfleisch mit etwas Öl in einer Pfanne leicht anbraten. Die halbe Zwiebel und die Salami in Streifen schneiden und zum Hackfleisch in die Pfanne geben. Kurz vor Garende die Bohnen hinzugeben und mit erwärmen. Den Knoblauch und die Chilischote sehr fein hacken und mit Tomatenmark, Parmesan und den Gewürzen gut abschmecken und in die Pfanne geben. Alle Zutaten, außer dem Salat, gut verrühren. Die Masse auf den Wrap mittig verteilen und mit einem Salatblatt bedecken. Einrollen und servieren.

Dieses Rezept entstand aus reiner Faulheit. Wir hatten Lust auf Wraps, hatten dort kein Internet oder ein Kochbuch zur Hand, aber alle Zutaten für die Füllung schon eingekauft. Die Zubereitung erfolgt hier nicht durch Ausrollen des Teigs, sondern durch eine feuchte Masse, ähnlich dem eines Pfandkuchenteiges.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AlessaZ

Also die Füllungen schmecken beide sehr gut, nur der Teig für die Wraps passt irgendwie nicht ganz... der war bei mir viel zu dickflüssig, sodass er in der Pfanne nicht auseinandergelaufen ist.. Ich hab dann noch (viel) mehr Wasser dazugegeben, dann hat es funktioniert. Ich gebe dem Rezept trotzdem vier Sterne, denn die Füllungen sind wirklich beide sehr lecker! Oh btw ich habe statt den Champignons Paprika verwendet.. Ich denke, da geht jedes beliebige Gemüse, die Gartenkräuter kann man sich ja auch "aussuchen" ;)

19.10.2013 21:26
Antworten