Braten
Europa
Geflügel
Hauptspeise
Italien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchenschenkel Toskana

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.10.2004



Zutaten

für
4 Hähnchenschenkel
500 g Tomate(n), gehäutete aus der Dose
100 g Oliven, schwarze (ohne Stein)
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
200 ml Wein, rot
Salbei
Öl
1 kl. Dose/n Tomatenmark

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Hähnchenschenkel pfeffern und wenig salzen. Zwiebel in halbe Ringe schneiden. Knoblauch in feine Würfel schneiden. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und Hähnchenschenkel, Zwiebelringe und Knoblauch dazugeben. Die Hähnchenschenkel unter wenden gut anbraten und die Haut bräunen. Dann alles mit Rotwein ablöschen und die gehäuteten Tomaten aus der Dose zusammen mit dem Tomatensaft in die Pfanne geben, das Tomatenmark hinzugeben und unterrühren. Pfanne zudecken und 20 Minuten schmoren lassen. Nach etwa 15 Minuten die Oliven hinzugeben und mit erhitzen.
Vor dem Servieren mit Salbei bestreuen. Dazu lockeres mit Olivenöl gebackenes Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

souzel

Hallo Luckyman, habe Dein Rezept aus der Datenbank herausgefischt und nachgekocht. Es war sehr lecker. Hatte die Oliven vergessen und habe sie zum Dazuknabbern mit auf den Tisch gestellt. Ging auch ohne Oliven. Die Hähnchenschenkel habe ich zusätzlich noch mit Thymian eingerieben und ein Scheibchen Knoblauch unter die Haut geschoben, das macht das Fleisch noch aromatischer. Eine wirklich leckere Abwechslung und ein optischer Hingucker auf dem Tisch! Das wird es sicherlich noch einmal geben. Vielen Dank! LG souzel

01.04.2008 07:39
Antworten
Kuechenhelfer

Wirklich richtig lecker und zum Glück auch noch einfach :-) Danke für's Rezept!

31.03.2006 16:34
Antworten
wogrun

Hallo SAGA! Das mit dem Backofen hört sich gut an. Nur wie lang und bei welcher Tem. bleibt es im Ofen? Gruß wogrun

17.11.2005 19:40
Antworten
SAGA

Hallo Luckyman, das ist ein ganz leckeres Gericht, das bei mir schon für Donnerstag wieder eingeplant ist. Allerdings lasse ich es immer im Backofen statt in der Pfanne fertigschmoren, und der Salbei darf ruhig ein bisschen früher rein. Und diesmal gibt es dann Reis dazu. Gruss, S.

19.10.2004 11:52
Antworten