Susys Seitan Stroganoff


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisches Stroganoff, leicht veganisierbar

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.10.2013



Zutaten

für
200 g Seitan, in mundgerechten Stücken
2 EL Olivenöl, kaltgepresst "extravergine"
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
1 Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnitten
80 ml Gemüsebrühe
100 g Pilze, in Scheiben geschnittene Shiitake- (evtl. auch Champignons)
1 Gurke(n), in Streifchen geschnittene Essiggurke
80 g Rote Bete, gekocht, in Streifchen geschnitten
1 TL Senf, scharf
100 g Crème fraîche (für Veganer: Hafer- oder Sojasahne)
½ EL Mehl, in kaltes Wasser gerührt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
In einer Pfanne die 2 EL Olivenöl erhitzen und die Seitanstücke anrösten. Seitan aus der Pfanne nehmen, salzen und pfeffern.
Nun die Zwiebelringe in dem Olivenöl andünsten bis sie leicht glasig werden (nicht braun werden lassen), Gemüsebrühe und Pilze dazugeben. Bei mittlerer Hitze einige Minuten köcheln lassen, dann die Gurken- und Rote Bete-Streifchen, sowie den Senf dazugeben. Die Crème fraîche beimischen, alles zum Kochen bringen. Einige Minuten köcheln lassen. Nach Wunsch mit der Mehlmischung andicken, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen wunderbar Bandnudeln als Beilage.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Susy_

Hallo viereinhalbsternekoch, ich danke die sehr für den schönen Kommentar. Ich persönlich finde auch, dass dieses Rezept hervorragend funktioniert, und zwar auch mit Tofu, und dem Original extrem nah kommt. Ich konnte mich selbst dieses Jahr in Russland davon überzeugen. Vielleicht muss es sich einfach noch rumsprechen. LG _Susy_

20.10.2019 09:06
Antworten
viereinhalbsternekoch

Hallo, ich habe dieses Gericht auch schon oft gekocht und bin erstaunt, dass es so wenige Kommentare gibt. Ich hatte vorher oft Tofu Stroganoff nach einem anderen Rezept zubereitet. Deine Variante - auch mit Seitan - hat mir so gut geschmeckt, dass ich sie mittlerweile auch dann verwende, wenn ich Tofu dazu zubereite. Vielen Dank für das leckere Rezept!

04.10.2019 11:57
Antworten
_Susy_

Das freut mich sehr, daß das Gericht so gut angekommen ist bei dir! Dein Tip mit der süßen Sahne ist echt gut, wenn man es milder möchte. Vielen Dank für den netten, konstruktiven Kommentar und die Bewertung!

07.01.2014 11:47
Antworten
MINI-Maus007

Einfach und schnell zu kochen und lecker! Durch die rote Bete gibt es eine schöne rosa Farbe. Ich habe eingelegten Seitan aus dem Glas verwendet. Die Mehlbindung habe ich weggelassen, da es auch so sehr schön cremig geworden ist. Zum Schluss hab ich noch einen Schuss süsse Sahne ergänzt, da es mir nach meinem Geschmack vorher etwas zu säuerlich war. Danke für das schöne Rezept!

06.01.2014 12:35
Antworten