Hauptspeise
Auflauf
Vegetarisch
Reis
einfach
Süßspeise
Dessert
Frucht
Resteverwertung
Studentenküche
Getreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Apfel-Birnen-Reisauflauf

optimal auch zur Resteverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.12.2013 965 kcal



Zutaten

für
500 ml Milch
130 g Milchreis
1 Orange(n) (Bio-), den Abrieb davon
4 EL Vanillezucker, selbst gemachter
1 Stück(e) Butter
1 Prise(n) Salz
4 Birne(n)
4 EL Apfelmus
50 g Mandelblättchen
evtl. Zimtpulver
50 ml Sahne oder Cremefine bzw. Joghurt
150 g Quark
2 Ei(er), getrennt
evtl. Rosinen (Rum-Rosinen)
Butter für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
965
Eiweiß
18,93 g
Fett
75,39 g
Kohlenhydr.
54,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 5 Minuten
Die Milch mit der Orangenschale aufkochen. Den Milchreis und die Hälfte der Butter dazugeben. Vorsichtig ausquellen lassen. Entweder auf kleiner Flamme nach Anleitung oder in einer warmen Decke gehüllt (dann dauerts ein paar Stunden). Abkühlen lassen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

3 EL Zucker mit den Eigelben, dem Quark und der Sahne mit dem Schneebesen glatt rühren. Den kalten Milchreis vorsichtig unterrühren.

Die Birnen schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit dem Apfelmus und den Rosinen ebenfalls dazugeben. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Milchreis-Frucht-Mischung heben. In eine gebutterte Auflaufform geben. Mit Mandelblättchen und dem restlichen Zucker und Zimt bestreuen und die restliche Butter in Flöckchen draufsetzen. Ca. 40 Minuten auf der mittleren Schiene golden backen.

Der Auflauf schmeckt warm und kalt und sehr gut mit Vanillesoße.

Tipps: Das Apfelmus ist optional, kann so aber gut verwertet werden. Die Sahne kann auch durch Naturjoghurt oder Cremefine ersetzt werden. Oder etwas mehr Apfelmus ...
Ich nehme gerne kleineren Bauernbirnen, die mit der festen Schale. Noch Pudding vom Vortag übrig? Rein damit. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Dadurch, dass der Reis eher fest ist, kann man schön mit den Zutaten variieren. Die Konsistenz des fertigen Auflaufs ist natürlich davon abhängig, aber hier gibt's auch keinen Maßstab. Flüssig sollte der Auflauf nicht mehr sein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Der Auflauf schmeckt sehr gut und alle Angaben haben gepasst. Die Birnen habe ich mit Schale verwendet, hat nicht gestört. Rosinen kamen auch hinein, aber keine Rum-Rosinen. Mache ich gerne wieder! LG Estrella

21.10.2018 19:10
Antworten
steffi-731

Total lecker!

05.10.2018 12:57
Antworten