Kartoffel-Bratwurst-Auflauf mit Nürnberger Würstchen, Champignons und Brokkoli


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.38
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 11.10.2013 1061 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
1 Kopf Brokkoli
250 g Champignons
2 Pck. Bratwürste (Nürnberger Rostbratwürstchen)
1 Knoblauchzehe(n)
350 ml Gemüsebrühe
1 TL Thymian
200 g Käse (Gouda), gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
1061
Eiweiß
51,51 g
Fett
79,61 g
Kohlenhydr.
35,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Brokkoli in Röschen zerteilen. Champignons in Scheiben und Bratwurst ungebraten in 2 cm große Stücke schneiden. Knoblauch hacken.

Alle Zutaten in eine Auflaufform geben. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Brühe darübergießen und 30 - 45 min bei 200 Grad, mittlere Schiene (ohne Umluft) in den Backofen geben. Nach der Garzeit mit Käse bestreuen. Wenn der Käse zerlaufen ist, servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IcePrincess2

Achja und ich empfehle kräftig zu würzen - vielleicht ist es bei uns daran gescheitert. LG

08.06.2018 14:17
Antworten
IcePrincess2

Hallo, hat leider irgendwie nicht so unseren Geschmack getroffen... Ich hatte TK Brokkoli und habe diesen etwas mit der Brühe gekocht - das würde ich wohl bei einem zweiten Versuch mit den Kartoffeln ebenfalls machen... Die Nürnberger Bratwürste hatten leider durch das "Anbraten" im Ofen auch nicht so den gewohnten würzigen Geschmack... Ich selbst werde das Rezept wohl nicht mehr wiederholen, aber als Tipp lasse ich mal hier, dass man die Kartoffeln wenigstens etwas vorkochen sollte und die Bratwürste würde ich wohl extra vorher anbraten und erst am Schluss dazu geben. Bildchen lasse ich trotzdem eins hier - bestimmt trifft das Gericht einen anderen Geschmack. Ganz liebe Grüße Julia

08.06.2018 14:17
Antworten
gotreg

Hallo, ich habe heute deinen Auflauf zubereitet. War lecker. Gute Alltagsküche die immer wieder anders variiert werden kann. Da ich keine Champignons im Hause hatte und auch keine Lust zum Einkaufen gehen hatte, habe ich kurzerhand statt der Pilze frische Paprika gewürfelt. Achja und Nürnberger hatte ich auch nicht, sondern ganz normale grobe Bratwurst. Gruß Regina

22.05.2014 13:08
Antworten