Bananen-Apfelkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Apfelkuchen mit Bananenpüree

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.12.2013



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
100 g Butter, weiche

Für die Füllung:

4 Ei(er)
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
500 g Banane(n), sehr reife, geschälte
1 EL Zitronensaft
100 g Speisestärke
1 TL, gestr. Backpulver
5 Äpfel
Fett, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Aus den Zutaten für den Teig einen glatten Teig kneten, ausrollen und eine gefettete, runde Kuchen- oder Tortenform damit auslegen, so dass ein ca. 3 cm hoher Rand entsteht.

Für die Füllung 4 Eier auf höchster Stufe 2 Min. verquirlen, danach eine Minute lang Zucker und Vanillinzucker untermischen. Backpulver und Speisestärke vermischen. Äpfel entkernen.

Bananen und zwei entkernte Äpfel miteinander pürieren, Masse in die Eiercreme mischen, danach die mit dem Backpulver vermengte Speisestärke unterrühren.

Die übrigen drei Äpfel in Stifte, Würfel oder Spalten schneiden, unter die Füllung heben.

Die Masse auf den Teig in die Form geben. 50 Min. im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze (180°C Umluft) backen.

Der Kuchen kann warm oder kalt mit Schlagsahne oder Vanillesoße serviert werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pergolot

Danke für den Vorschlag, ich probier das aus mit der verringerten Masse und dem Mehr an Äpfel. Es klingt auf jeden Fall nach einer Verbesserung des Rezepts.

08.03.2015 10:53
Antworten
bröselbrösel

Hi, fand den Kuchen vor Allem deshalb toll, weil mal eine andere Füllung zum Einsatz kommt als die übliche Eier-Sahne-Pansche. Das Ergebnis war überzeugend, allerdings ein bisschen brotig. Ich würde als Vorschlag nur 2/3 der Füllungsmasse machen, dafür mehr Apfelhälften, was den Kuchen sicher saftiger macht. Ansonsten lecker Sach, der Kuchen! Danke fürs Rezept

07.03.2015 11:52
Antworten