Vegetarisch
Beilage
Kartoffel
Braten
Paleo
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Die besten Kartoffelwedges

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.10.2013 281 kcal



Zutaten

für
½ EL Cayennepfeffer
2 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Salz
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Pfeffer, schwarz, grob
¼ Zwiebel(n)
1 große Knoblauchzehe(n)
5 EL Olivenöl
1 kg Kartoffel(n)
etwas Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
281
Eiweiß
6,34 g
Fett
10,14 g
Kohlenhydr.
39,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Kartoffeln schälen, vierteln und zur Seite stellen. Dann Cayennepfeffer, Paprikapulver, Salz, Kreuzkümmel, schwarzer Pfeffer und Olivenöl vermischen und ebenfalls zur Seite stellen. Danach wird die Zwiebel und der Knoblauch mit etwas Wasser zu einem Brei püriert und zu dem gewürzten Öl gegeben. Das Ganze wird dann wieder gut durchgerührt. Schließlich wird es über die geviertelten Kartoffeln gegeben und bei 180°C Umluft ca. 35 - 45 Min. gebacken. Die Kartoffeln hin und wieder wenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dizygotheca

Sehr gut, aber Vorsicht mit dem Salz bei kleinen Kartoffeln - ich brauch jetzt erstmal was zu trinken... :D. Cayennepfeffer hab ich gleich weggelassen, sollte nur eine Beilage sein.

16.06.2019 14:17
Antworten
Ullimausilein

Ein ganz tolles Rezept, super lecker.

12.06.2019 18:00
Antworten
mrxxxtrinity

Huch. Ich hatte mich mit dem Kreuzkümmel verlesen, EL statt TL. Wurde somit etwas zu orientalisch. Aber egal. Da ich keine Lust hatte, die Zwiebeln zu pürieren, hatten wir kleine Stückchen auf den Kartoffelecken. War auch ok. Wirklich würzig lecker.

05.04.2019 11:06
Antworten
Aineli

Nein, leider nicht. Die Kartoffeln ziehen dann Wasser und die Marinade bleibt nicht mehr so gut an den Kartoffeln haften. Am Besten man mariniert sie kurz bevor sie in den Backofen kommen.

01.03.2019 06:06
Antworten
Niinyata

Kann man das schon morgens für abends marinieren?

28.02.2019 09:46
Antworten
padira10

Zwiebeln habe ich leider vergessen. :-( Für mich etwas zu scharf, aber dafür gibt's Abhilfe. Immer wieder gerne und die Kartoffeln sind mega lecker! Das Rezept ist in der Sammlung aufgenommen! Schnelle Zubereitung und spontan machbar, da wir die Zutaten immer zu Hause haben.

05.12.2015 18:46
Antworten
Gartenliebe

Hi, der Tipp mit den Zwiebeln und dem Knofi ist Gold wert, war sooo lecker! Liebe Grüße von der Gartenliebe

25.07.2015 18:56
Antworten
schaech001

Hallo, ich hatte zwar meine eigene Ofenkartoffelmischung genommen, aber die Geschichte mit den zu Mus verarbeiteten Zwiebeln und Knoblauch war neu für mich. Wird nun immer so gemacht, das war sehr, sehr lecker. Liebe Grüße Christine

27.05.2014 18:18
Antworten
agnusdie

SUPER!!!!!

18.04.2014 21:08
Antworten
vogelbeere91

Hallo! Ich hatte gerade keinen Kreuzkümmel zuhause und habe ihn daher weggelassen - die Wedges waren aber auch so köstlich. :)

04.12.2013 19:54
Antworten