Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Veganer Apfelkuchen sehr fein


Rezept speichern  Speichern

eifrei, laktosefrei, milchfrei

Durchschnittliche Bewertung: 4.74
 (99 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 08.10.2013 2822 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 ml Sonnenblumenöl
250 ml Wasser
1 TL Essig
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale
4 Äpfel
Puderzucker, zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
2822
Eiweiß
32,27 g
Fett
94,92 g
Kohlenhydr.
459,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Rührteig die trockenen Zutaten gut vermischen. Anschließend die feuchten Zutaten nach und nach unterrühren. Teig in eine gefettete Springform geben.

Für den Belag die Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Die Apfelspalten auf der Oberseite mehrmals mit einem Messer einschneiden und auf den Teig legen. 1 Stunde bei 180°C (Ober-/ Unterhitze) backen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tina_etzlerpeckhart

Sehr lecker! Ich habe zuerst Zucker und Mandelplättchen in die gefettete Form gefüllt. Dann karamelisiert es. Danach Teig einfüllen. Nach dem Backen habe ich den Kuchen noch mit Aprikosenmarmelade bestrichen. Sehr lecker!

14.02.2021 12:57
Antworten
Schmorgurke11

Dieser Apfelkuchen ist so lecker. Von mir gibt es volle 5 Punkte. Danke für die Einstellung des Rezeptes. Da mir der Teig beim ersten Versuch etwas trocken war, gebe ich immer ein paar klein geschnittene Äpfel direkt mit hinein. Superlecker. Gefunden habe ich einen veganen Biskuit, der auch immer super gelingt. Mit Früchten und veganem Tortenguss ein Traum. Der „Veganer Biskuit“ von „arranee“ ist gemeint. Ganz lieben Dank nochmal🙏...

27.01.2021 13:40
Antworten
DieHonigbiene

Sehr leckerer Kuchen, man merkt gar nicht, dass er vegan ist! Habe noch ein paar gemahlene Haselnüsse reingetan. Allerdings schmeckt er am besten am ersten Tag, also besser alles direkt aufessen:)

17.01.2021 17:02
Antworten
Frieda003

Hallo, geht das auch mit Dinkelmehl?

16.01.2021 11:37
Antworten
vanzi7mon

Hallo, der vegane Apfelkuchen kriegt volle Punktzahl. Er war sehr lecker, sehr schnell gebacken - bei mir mit Maiskeimöl. Grosses Lob von allen Gästen. FG vanzi7mon

13.12.2020 11:16
Antworten
NaliaDeArnise

Sehr lecker und superschnell gemacht! :)

22.08.2015 16:09
Antworten
Amanda_McFluff

Ich hatte richtig Hunger auf Apfelkuchen und weder Eier noch Milch im Haus. Hab den Kuchen nach knapp 55 Minuten aus dem Ofen geholt, auskühlen lassen und probiert - wahnsinnig lecker. Man schmeckt nicht raus dass Eier oder Milch nicht enthalten ist. TOP! !

28.04.2015 22:54
Antworten
IKi71

Ein Rezept mit dem man mal wieder wunderbar demonstrieren kann, daß backen ohne Ei und Milch funktioniert und schmeckt. Die Backzeit musste ich ein wenig verlängern.

06.04.2015 18:52
Antworten
Sinha92

Ein super schnelles Rezept, danke! Duftet wunderbar - wird leider erst morgen geksotet ;)

01.04.2015 15:46
Antworten
Sinha92

*gekostet

01.04.2015 15:46
Antworten