Bewertung
(27) Ø4,52
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
27 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.10.2013
gespeichert: 461 (1)*
gedruckt: 3.841 (28)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.03.2011
11.405 Beiträge (ø4,06/Tag)

Zutaten

Forelle(n), TK oder frisch
4 Zweig/e Rosmarin
Zitrone(n), unbehandelt
1 kl. Bund Petersilie
100 g Mehl
1 TL Paprikapulver
 n. B. Salz und Pfeffer
 etwas Butterschmalz, zum Braten
200 g Schmand
100 g Naturjoghurt
 n. B. Meerrettich, frisch gerieben, ersatzweise aus dem Glas
 n. B. Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Forellen auftauen lassen, mit kaltem Wasser abbrausen und trocken tupfen bzw. die frischen, vorher ausgenommenen trocken tupfen, falls nötig.

Für den Dip den Schmand mit Joghurt und einem kleinen Schuss Olivenöl glatt rühren. Mit etwas Zitronensaft oder -abrieb, sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Den frisch geriebenen Meerrettich bzw. wenn kein frischer da, den scharfen aus dem Glas unterrühren.

Die Forellen mit Salz und Pfeffer innen und außen würzen und einen Zweig Rosmarin in jede Forelle legen. Petersilie abspülen, trocken tupfen, Blätter abzupfen und diese zum Rosmarin in die Forellen geben.
Das Mehl mit dem Paprikapulver vermischen und die Fische darin wenden.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Forellen im heißen Schmalz auf jeder Seite etwa 6–7 Minuten goldbraun braten.
Mit Zitronenspalten und Meerrettichdip anrichten.

Dazu passen hervorragend grüner Salat und Salzkartoffeln.