Kirsch-Schoko-Dessert


Rezept speichern  Speichern

himmlisch locker und schokoladig

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 08.10.2013



Zutaten

für
300 g Quark
200 ml Sahne
10 EL Getränkepulver, z.B. Kaba
3 EL Kakaopulver, ungesüßt
400 g Grütze, Kirsch- oder Rote Grütze
10 Löffelbiskuits
3 EL Zucker
200 g Blockschokolade, zartbitter
1 Tüte/n Sahnesteif
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden Gesamtzeit ca. 10 Stunden 30 Minuten
Die Sahne erwärmen und die Blockschokolade in der Sahne schmelzen. Über Nacht zum Auskühlen in den Kühlschrank stellen.

Den Quark mit Kaba, Kakaopulver und Zucker cremig rühren. Je nach Geschmack kann auch mehr Kakao und Zucker genommen werden, das Verhältnis 1:1 ist zu empfehlen.

Die Schokosahne aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Sahnesteif aufschlagen. Dann vorsichtig unter die Quarkmasse geben.

Die Löffelbiskuits in eine Schale oder ene Auflaufform krümeln. Wichtig ist, dass die Stücke nicht so groß sind, damit sie sich schön mit Kirschgrütze vollsaugen können. Die Kirschgrütze auf den Biskuits verteilen und die Quark-Sahne-Masse obenauf verteilen. Mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Riki01

Ich habe das Schoko-Kirsch-Dessert für Silvester gemacht. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe anstatt Blockschokolade normale Zartbitterschokolade für die Sahne genommen und im der Quarkcreme den Kaba einfach weg gelassen. war uns so süß genug. Die Schokosahne ließ sich nach einer Nacht Kühlschrank leider nur nicht gut aufschlagen. Liegt das daran das ich normale Schokolade genommen habe? Beim nächsten Mal würde ich weniger Schokolade nehmen, vielleicht klappt es dann besser und für meinen Geschmack war es auch etwas zu mächtig so. Ansonsten aber sehr lecker. 😊 Danke für die Idee.

03.01.2018 12:55
Antworten