Hähnchenkeulen in Estragon-Sahnesoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 05.10.2013



Zutaten

für
4 Hähnchenkeule(n), vom Maishähnchen
1 EL Senf, grober
250 ml Apfelwein
4 Zweig/e Estragon, frisch
2 EL Butterschmalz
1 Becher Crème fraîche, 200 ml
1 EL Wermut, (Noilly Prat)
50 g Oliven, grün
1 EL Kapern
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die Keulen abwaschen und trocken tupfen, Apfelwein und Senf verrühren und mit den gehackten Blättern von 2 Zweigen Estragon vermischen. Keulen in ein Gefäß geben und mit der Marinade übergießen. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
Keulen aus der Marinade nehmen und abtrocknen, salzen und pfeffern, in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Umluft etwa 35-40 Minuten garen.

Keulen herausnehmen, den Bratensatz mit der Marinade ablöschen und in einen Topf geben. Etwas einkochen lassen. Crème fraîche und Noilly Prat unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Keulen wieder in die Auflaufform geben, Kapern und Oliven dazugeben, mit der Soße übergießen und den restlichen gehackten Estragonblättchen bestreuen

Dazu Bandnudeln, Reis oder Baguette reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

14.08.2017 12:02
Antworten
Atterl

Hallo! Super, danke Dir..... dann probiere ich das! Greez, Atta

20.11.2014 07:37
Antworten
schnurzelchen-aus-Landes

Hallo Du kannst getrockneten Estragon verwenden aber keinen Apfelsaft, tausche den Apfelwein einfach gegen Weißwein. LG Sonja

20.11.2014 07:34
Antworten
Atterl

Heyho, jetzt hätte ich endlich ein Rezept gefunden, bei dem ich meinen dummen Noilly Prat verwenden könnte, und dann komme ich nur schwierig oder gar nicht an Apfelwein bzw. frischen Estragon. Verdammt. Kann man Apfelsaft und getrockneten nehmen, oder schmeckt das dann ganz anders? Thx, Atta

20.11.2014 01:30
Antworten
schaech001

Hallo, heute habe ich die Hähnchenkeulen ausprobiert. Leider bekam ich keinen frischen Estragon, mußte also getrockneten nehmen. Die Sauce schien mir etwas zu sauer, alledings hatte ich keine Creme Fraiche im Haus und nahm Schmand, was ja auch etwas säuerlich ist. Mit etwas Butter bekam ich es dann hin und in Verbindung mit den Oliven und Kapern war es wirklich lecker. Liebe Grüße Christine

23.03.2014 16:13
Antworten