Europa
Fingerfood
Frittieren
Italien
Party
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Torta fritta

auch gnoccho fritto genannt - hat aber nichts mit Torte oder Gnocchi zu tun!

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 06.12.2013



Zutaten

für
400 g Mehl (Type 405)
25 g Hefe, frische
50 g Schweineschmalz
½ TL Salz
70 ml Wasser, lauwarmes
70 ml Milch, lauwarme
n. B. Butterschmalz oder Schweineschmalz oder Öl zum Frittieren (nach Geschmack)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Das Mehl mit dem Salz mischen. Das Schweineschmalz dazugeben. Die Milch mit dem Wasser vermischen und die Hefe darin auflösen. Ohne einen Vorteig zu machen, sofort zum Mehl geben und alles gut für mindestens 5 Minuten verkneten.

Sollte der Teig noch zu fest sein (abhängig vom Mehl), einfach noch vorsichtig etwas Flüssigkeit dazugeben. Mit Frischhaltefolie abdecken und gute zwei Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Danach den Teig ca. 3 mm dick ausrollen oder durch die Nudelmaschine geben. Mit einem Rädchen Rauten in beliebiger Größe ausschneiden. Das Fett erhitzen (ich bevorzuge Butterschmalz) und die Teiglinge nach und nach frittieren.

Dazu serviert man Parmaschinken, Mortadella, Salami und verschiedene Käse. Ein gutes Glas Rotwein darf natürlich auch nicht fehlen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BirgitDickhoff

Nach dem Rezept, was ich verwendet habe, kommen 100 ml Wasser und 120 ml Milch in den Teig. Abgesehen davon sind sie gleich. Darum kommentiere ich hier auch einfach mal. Es ist einfach zu machen und es schmeckt fantastisch. Wer genug Zeit zum Vorbereiten hat ( Gehzeit für den Hefeteig), der hat hier einen tollen Snack zum Büffet oder abendlichen Glas Wein auf der Terrasse. Mit Schinken und Oliven serviert, aber Cherrytomaten und Parmesan kann ich mir auch gut vorstellen.

14.04.2019 14:00
Antworten