Geflügelfrikadellen


Rezept speichern  Speichern

mit Hackfleisch aus Hähnchenbrustfilet

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.10.2013 203 kcal



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 Brötchen, trockenes
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Ei(er)
1 TL, gestr. Salz
1 TL, gestr. Pfeffer, schwarzer
1 TL, gehäuft Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
203
Eiweiß
33,43 g
Fett
2,90 g
Kohlenhydr.
10,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Das Hähnchenbrustfilet in einem Fleischwolf zu Hackfleisch verarbeiten (oder schon fertig gekauftes Hähnchen-Hackfleisch verwenden), in eine Schüssel geben. Das Brötchen zu kleinen Bröseln zerreiben und zu dem Hackfleisch geben. Das Ei, die in kleine Würfel geschnittenen Zwiebeln und die Gewürze ebenfalls in die Schüssel geben und das Ganze nun gut durchkneten. Anschließend daraus Frikadellen formen und in einer heißen Pfanne auf beiden Seiten braten, bis sie goldbraun und durchgebraten sind.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hamburger1963

Gestern schon zum zweiten Mal gemacht. ....An Stelle des Brötchens nehm ich etwas Semmelbrösel. ...Sonst nach Rezept. ... Komplett lecker und gesund. ...Gibt es jetzt öfter mit verschiedenen Beilagen. ...

28.02.2018 17:37
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee und ausbaufähig. Gibt's wieder, besten Dank!!

25.04.2017 14:44
Antworten
schaech001

Hallo, auch bei uns wird es die leckere Frikadelle nun öfter mal geben. Mir gefällt vor allem, daß Du die Gewürze mengenmäßig angegeben hast, denn rohes Geflügelfleisch schmecke ich nicht so gerne ab.....allerdings habe ich den Pfeffer etwas reduziert....ist Geschmackssache. Ich hatte für 3 hungrige Erwachsene die doppelte Rezeptmenge gemacht...nichts ist übrig geblieben. Liebe Grüße Christine

13.11.2016 18:43
Antworten
Dolgsthrasir

Im Grunde ein super-einfaches Rezept, aber ich fand es einfach nur wahnsinnig lecker. Bei mir ist am Ende noch eine Frikadelle schweren Herzens übrig geblieben, über die ich mich am nächsten Tag kalt hergemacht habe. Und was soll ich sagen, kalt fand ich sie sogar noch einen tick leckerer. Auch wenn es ein einfaches Basis-Rezept ist, kann ich nicht anders als hier die Bestnote zu vergeben. Bei mir steht es jedenfalls jetzt öfter auf dem Plan.

13.12.2015 13:10
Antworten
Barbie49

Aus dieser Masse mache ich auch Hühnerklößchen. Aus der Masse kleine Klößchen formen und in Hühnerbrühe garziehen lassen. LG Barbie

29.10.2013 14:56
Antworten