Tintenfischtuben mit Schafskäse

Tintenfischtuben mit Schafskäse

Rezept speichern  Speichern

für die Grillsaison

Durchschnittliche Bewertung: 2.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 11.10.2004



Zutaten

für
12 Tintenfisch(e) - Tuben (frisch oder TK, Menge nach der Größe ausrichten)
1 Pck. Schafskäse
1 Zitrone(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Kräuter, gemischte, frische
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
Olivenöl
Chilischote(n), (je nach Geschmack)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Die Tintenfischtuben auftauen lassen oder, falls sie frisch sind, eben nur waschen und trocken tupfen. Die 12 Stück beziehen sich auf kleine Tuben, bei großen bitte entsprechend weniger nehmen.
Die Zitrone auspressen, den Knoblauch in feine Scheiben schneiden und mit dem frisch gemahlenen Pfeffer, etwas Salz (kann auch weggelassen werden) der zerbröselten Chilischote und den frischen Kräutern (Rosmarin, Basilikum, Petersilie etc.) zu dem Öl geben, gut durchmischen, und so eine Marinade herstellen.
Die Tintenfischtuben darin mindestens 2 Stunden einlegen.
Den Schafskäse in Streifen schneiden und ebenfalls kurz in der Marinade ziehen lassen. Jetzt den Käse in die Tuben stecken und diese mit einem Zahnstocher durch mehrmaliges durchstecken verschließen. Die Tuben auf den Grill legen und warten bis sie gebräunt sind. Bitte nicht so lange "totgrillen" da die Tuben sonst zäh werden.
Dazu passen eine scharfe Tomatensoße oder eine Aioli mit Baguette und ein grüner Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Alexandradiezweite

Hallo Knusper, ja ich kenne das Problem. Ich hatte auch schon Teile die wie Autoreifen waren, andere waren ideal. Sollte ich je mal eine Sorte entdecken die jedesmal perfekt ist melde ich mich. Ich frage mich wie der Grieche meines Vertrauens immer wieder die richtige Ware zu kriegen scheint. Liebe Grüße ADZ

20.02.2011 08:32
Antworten
knusperelfe

Hallo, gestern habe ich mit deinem Rezept ( in fines Abwandlung mit der Farce)einen weiteren verzweifelten Versuch gestartet zarte Tintenfischtuben hinzubekommen... leider vergebens :- ( Sie waren wiedermal total gummiartig. Allerdings kreide ich das in keiner Weise deinem Rezept an, ich denke eher es liegt an der Qualität der TK- Tuben und/ oder meiner Unfähigkeit. Obwohl es ja nun eigentlich nicht wirklich schwer sein sollte die Freunde nur kurz von beiden Seiten zu grillen... Gruß Knusper

20.02.2011 08:11
Antworten
Alexandradiezweite

Hallo, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich denke Du hast recht, 3 Minuten sind goldrichtig! Liebe Grüße ADZ

07.10.2009 15:33
Antworten
devilservant

Marinade war sehr sehr gut, super Lecker! Ich hab die Tuben allerdings mit Schafskäse, klein gewürftelter Paprika (rot) und Kresse gefüllt. Von jeder Seite 3 Minuten braten sonst werden die Tuben zäh!!

07.10.2009 09:59
Antworten
sabinelina

Hallo, Alexandradiezweite! Habe am WE dein Rezept mit der Grillfunktion des Backofens getestet u. festgestellt, dass es absolut nicht funktioniert. Habe sicher nicht `totgegrillt` - eher zu kurz - jedoch waren sie leicht gebräunt. Radiergummis waren nichts dagegen, obwohl ich Erfahrung mit Tintenfisch habe! Die Reste habe ich abends in der Pfanne ( in Scheiben geschnitten ) nachgegart, damit sie nicht absolut für den Müll waren. Bleibt nur, auf Sommer zu warten u. es noch einmal auf dem Draußen-Grill zu versuchen. Gruß, Sabinelina

16.02.2006 23:34
Antworten
fine

Ich kenne diese Zubereitungsart mit einer Käsefarce aus Schafskäse, Sahne, Kräutern und Knoblauch... sehr zu empfehlen! Bitte wirklich den Hinweis beachten - die Tuben dürfen nicht zu lange gegrillt werden, sie werden zäh! gruss, fine

11.11.2004 11:06
Antworten