Feurig scharfe Zucchinisuppe mit Hackbällchen


Rezept speichern  Speichern

nach einem Herbstspaziergang das Richtige zum Aufwärmen

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 04.10.2013



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, (Rinderhack)
1 kleine Zwiebel(n), fein gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, in Scheiben geschnitten
2 EL Olivenöl, zum Braten
1 TL Chiliflocken, getrocknet, oder weniger nach Geschmack
75 g Semmelbrösel, frisch gerieben
3 ½ EL Milch
Meersalz
Pfeffer, frisch aus der Mühle

Für die Suppe:

1 große Zwiebel(n), gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, gewürfelt
2 EL Olivenöl
¼ TL Kreuzkümmel
¼ TL Sambal Oelek
1 Dose Tomate(n), ca. 460g, stückige
1 Prise(n) Oregano
1 Liter Fleischbrühe
200 g Zucchini
1 Dose Maiskörner
½ Bund Koriandergrün, ersatzweise glatte Petersilie
2 m.-große Chilischote(n), (Jalapeno), frisch, ersatzweise aus dem Glas
2 Handvoll Chips, Tortilla-
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Für die Hackbällchen 1 EL Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Darin die Zwiebelwürfel und Knoblauchscheiben ca. 5 Min. bräunen. Nach 1-2 Min. die Chiliflocken hineinstreuen und mitbraten, in eine Schüssel geben und die Zwiebelmischung auskühlen lassen.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit den Händen an den Rand drücken, sodass in der Mitte eine Mulde entsteht. In einer anderen Schüssel die Semmelbrösel mit der Milch vermischen und quellen lassen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Zwiebelmischung und die Semmelbrösel in die Mulde geben und noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen. Alles sehr gut mit den Händen durchmischen. Nun golfballgroße Bällchen formen, am besten mit feuchten Händen arbeiten. Die fertigen Bällchen auf einen leicht gefetteten Teller legen und ca. 30 Min. lang ziehen lassen.

In einem großen Topf die Zwiebel- und Knoblauchwürfel im erhitzen Olivenöl anbraten, Kreuzkümmel hineinstreuen und mit anbraten. Jetzt die fertigen Hackbällchen in das Fett geben und rundherum anbraten. Wenn die Bällchen rundherum braun sind, Sambal Oelek dazu geben und anschwitzen, nun die Tomatenstückchen dazu geben und mit Oregano würzen. Mit der Fleischbrühe auffüllen und alles etwas köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zucchini würfeln und mit dem Mais in die Suppe geben, ca. 10-15 Min. leise köcheln lassen, bis die Zucchini bissfest sind. Jalapeno und Koriandergrün fein hacken, Tortilla-Chips mit den Händen etwas zerbröseln. Jalapeno, Koriandergrün und Chips in die Suppe geben und sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

binchen59

Die Suppe ist sehr lecker. Ich habe nicht so viel Fleischbrühe genommen, dadurch ist die Suppe nicht so dünn geworden. Danke fürs tolle Rezept. LG binchen

13.01.2015 15:59
Antworten
therabbit

Super lecker! Auch die Hackbällchen, mhmh! Hab noch jeweils eine grüne und rote Paprikaschote reingeschnitten und nach 0,5 l Brühe war´s mir auch flüssig genug. Darf nochmal gekocht werden, obwohl Zucchini drin waren! Großes Kompliment!

16.10.2014 18:50
Antworten
nocheinkochfan

Ich habe mir diese Suppe gestern gekocht und bin begeistert! Dieses Rezept wird es auch bei mir öfters geben! :-) LG Nocheinkochfan

16.05.2014 10:22
Antworten
GourmetKathi

Supertolles Rezept!!!! Danke vielmals! Ich habe alles so gemacht wie angegeben, wirklich lecker!!! Bei uns reichte die Menge (obwohl es so lecker war) für 6 Personen! Das wird es jetzt sicher öfters geben! 5 Sterne! GLG Kathi

31.03.2014 18:58
Antworten
MissSilence

Hallo, sehr leckere Suppe. Wir hatten allerdings Baguette dazu und keine Chips. Sie schmeckt aber auch ohne Beilage sehr lecker. Foto habe ich hochgeladen. Danke fürs Rezept! LG

05.03.2014 13:52
Antworten
unterderlaterne

Prima Suppe fuer *Low-carbers*, habe den Mais weggelassen(GMO) danke Monsanto)! . Natuerlich sind die Tortilla chips auch nicht mehr in meiner Kueche. Die Semmel broesel wurden durch gemahlene *flax seeds ersetzt), seit ich keinen Weizen mehr esse ist mein Rheuma viel besser und ich schlafe wie ein Baby. Ich habe *Hunt's Fire roasted tomatoes *verwendet , einfach toll! Vielen Dank fuer das gute Rezept. Man kann auch das Fleisch weg lassen und *Pepper jack* Kaese und zum Schluss eine verdrueckte Avocado mit einer prise Zucker der Suppe zufuegen. Mit dem Cilantro bin ich sehr gross zuegig! Guten Appetit! Gruss aus San Francisco!

19.11.2013 18:49
Antworten
Ralf1957

Auch ich lasse die Chips wech, sonst ist es aber ein SUPER Rezept. Sehr gerne 5 Sterne. VG, Ralf

19.11.2013 18:45
Antworten
Zimtonkel

Mag auch keine Tortilla Chips, habe dazu frisches Knoblauchciabattabrot gebacken, war auch super =)Habe an Sambal allerdings das doppelte reingemacht, war mir bisschen zu laff sonst.

19.11.2013 18:19
Antworten
papillon1

Hallo feuervogel. Das Rezept ist wirklich eine Granate! Wie bei Elke kommen auch bei mir keine Chips an die Speisen, weshalb ich, Dein Verständnis vorausgesetzt, mit selbstgemachten Mini-Rösti Abhilfe fand. Auch in einem anderen, kleinen Bereich wandelte ich Dein tolles Rezept ein wenig ab - ich rieb noch eine kleine Kartoffel mit rein - mir persönlich war die Konsistenz bei den erste zwei Versuchen zu dünn... LG papillon1

19.11.2013 18:19
Antworten
elke1952

hallo ich gebe dir fünf Sterne für diese tolle Suppe, auch wenn ich für mich eine kleine Änderung vorgenommen habe. Ich mag keine Tortillachips, aber mit Reis ist sie Suppe auch sehr empfehlenswert. lg elke

10.10.2013 15:19
Antworten