Käsestangen


Rezept speichern  Speichern

sehr einfach, geht schnell und kommt immer gut an! Ergibt 2 Bleche (ca. 54 Stück)

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.12.2013



Zutaten

für
2 Pkt. Blätterteig (TK), nicht aufgetaut
300 g Käse (Emmentaler), gerieben
4 Eigelb
n. B. Milch
Pfeffer, schwarzer
Paprikapulver, edelsüß

Außerdem: (zum Bestreuen)

Salz
Mohn
Sesam
evtl. Kümmel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Wichtig! Auf keinen Fall Tiefkühlblätterteig mit extra Butter nehmen! Es muss der Normale sein. In meiner Packung sind je 6 Platten.

Die Blätterteigplatten erst direkt vorm Zubereiten aus der Tiefkühltruhe nehmen, nicht antauen lassen und in zwei Reihen auf den Tisch legen. Eigelb und Milch (ungefähr zu gleichen Teilen) mischen. Alle Platten großzügig damit bestreichen.

Auf der Hälfte der Platten (untere Reihe) den Käse verteilen. Kräftig mit schwarzem Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die oberen Platten mit der bestrichenen Seite nach unten auf die mit Käse belegten Platten legen. Das Ganze dann quer in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Eine Doppelplatte ergibt etwa 9 Stangen.

Die Stangen jeweils verdrehen (an beiden Enden anfassen und in entgegengesetzte Richtungen drehen) und aufs Backblech legen. Erneut mit der Eigelb-Milch-Mischung bestreichen. Salzen (am besten mit der Mühle) und mit Mohn und Sesam bestreuen.

Das Ganze bei 200°C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 180°C, dann gehen beide Bleche auf einmal) im Ofen backen, bis die Stangen leicht gebräunt sind. Das dauert ca. 25 - 30 Min. Immer wieder nachsehen, damit die Stangen nicht zu dunkel werden. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Tipp: Die Stangen schmecken am besten, wenn sie am selben Tag verzehrt werden. Muss man sie mal für den darauffolgenden Tag vorbereiten, empfiehlt es sich, sie ein klein bisschen dunkler zu backen als sonst, da sie dann nicht weich werden. Immer erst komplett abgekühlt verpacken!

Variante: Wer mag, nimmt statt Mohn und Sesam Kümmel. Mir schmeckt das besonders gut, aber da Kümmel nicht jedermanns Sache ist, bin ich zum Mitbringen zu Mohn und Sesam übergegangen. Noch besser sind die Stangen außerdem mit Appenzeller statt Emmentaler, aber wenn man die so macht, riecht die Wohnung danach 2 Tage nach Appenzeller ...

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Demonia

Update: Ich mache mittlerweile eine neue, "verbesserte" Variante, die bei den meisten noch besser ankommt: Statt Salz verwende ich nun Chilisalz und bestreut wird mit Sesam und Schwarzkümmel (nicht so verwechseln mit normalem Kümmel, Schwarzkümmel sind die schwarzen Samen auf Fladenbrot, die aussehen wie schwarzer Sesam!)

03.10.2018 15:11
Antworten
tchurchi

Hab das Rezept gerade ausprobiert. Ist super gelungen, geht schnell und schmeckt! Habe mich fast genau ans Rezept gehalten, nur am Schluss vor dem Backen noch mit Parmesan bestreut :) Stangen waren allerdings nach nur 15 Minuten fertig.

26.11.2015 10:02
Antworten